Laa an der Thaya

Erstellt am 11. Januar 2017, 05:00

von Michael Pfabigan

„Wir sind Gemeinde“: Gemeinsam zum Natureislaufplatz. Bürgerliste fordert von Gemeinde Eislaufplatz ein, Bürger der Laaer Neustadt sorgen selbst für ihre Eisfläche.

In Laa fehlt der Eislaufplatz? Bürger der Neustadt und die FF sorgten dafür, dass ein Naturteich befahrbar ist.  |  NOEN, zVg

„Schön, dass die Kinder immerhin in Kottingneusiedl Eislaufen können“, stichelte die Laaer Bürgerliste proLAA via Facebook in der vergangenen Woche mit Bildern eislaufender Kinder aus Kottingneusiedl, Neudorf, etc. immer wieder gegen die Gemeinde.

Die, so der Vorwurf, tue nichts dafür, damit auch die Laaer Kinder Spaß am Eis haben können. Vorschläge, wie die Misere gelöst werden könnte, gab es nicht.

"So funktioniert ein gutes Miteinander"

Wie es gehen kann, bewiesen Anrainer eines Naturteiches in der Laaer Neustadt und die FF Laa: Angesichts der tiefen Temperaturen schufen sie sich selbst einen Natureislaufplatz: Anrainer und Freunde schnitten das Schilf, die FF füllte den Naturteich, der in den letzten Jahren wegen des sinkenden Grundwasserspiegels unter Wassermangel leidet, mit Wasser auf, damit der Teich auch eine schön glatte Oberfläche hat.

Nachdem die Laaer Kinder - nicht nur jene der Siedlung - die Eisfläche am Sonntag intensiv genutzt hatten, sorgten die FF und Bezirkskommandant Reinhard Steyrer wieder dafür, dass auch in den kommenden Tagen das Eis perfekt ist.

„So funktioniert ein gutes Miteinander“, sagt eine Anrainerin: „Selbst anpacken, zusammen helfen und nicht ständig auf hohem Niveau herumsudern!“ Denn schließlich seien alle „Gemeinde“.

 |  NOEN