Schulz positiv getestet: „Will ich kein zweites Mal!“. Landtagsabgeordneter Manfred Schulz infizierte sich mit dem Coronavirus und wurde ins Klinikum Hollabrunn eingeliefert.

Von Michael Pfabigan. Erstellt am 31. März 2020 (16:46)
Manfred Schulz ist Covid-19- positiv. Langsam erholt er sich im Landesklinikum Hollabrunn.
zVg

Landtagsabgeordneter Manfred Schulz (ÖVP), Bürgermeister von Gnadendorf, hat sich mit Covid-19 infiziert. Derzeit liegt er auf der Corona-Quarantänestation am Landesklinikum Hollabrunn und erholt sich langsam von der Infektion.

NÖN: Wie geht es Ihnen jetzt?

Manfred Schulz: Jetzt geht es mir schon besser, aber letzte Woche war sehr zäh. Ich war kraftlos, appetitlos und wollte es am liebsten nur ganz ruhig um mich haben. So etwas will ich kein zweites Mal erleben.

Was war das Schlimmste?

Es ist mühsam, wenn man den ganzen Tag herumliegt und alles tut einem schon weh. Das Schlimmste sind die Nächte, wenn man wach liegt, nicht schlafen kann und die Stunden nicht vergehen wollen.

Wissen Sie, wo Sie sich das Virus eingefangen haben?

Ich habe keine Ahnung, wo ich das her habe. Ich war nicht Skifahren und hatte auch keinen wissentlichen Kontakt zu anderen Infizierten. Aber letztendlich ist es egal, wo man sich Covid-19 geholt hat.

Wie haben Sie herausgefunden, dass das Covid-19 sein kann?

Mitte März dachte ich mir, dass ich eine starke Grippe hätte. Als ich dann auf 39 Grad hochgefiebert habe, habe ich mich an meinen Hausarzt und an die Corona-Hotline 1450 gewandt. Die haben mich dann zur Untersuchung ins Landesklinikum Mödling gebracht, dort wurde ich getestet und noch am selben Tag ins Klinikum Hollabrunn gebracht. Und schon am nächsten Tag wusste ich, dass ich Covid-19-positiv bin.

Wie erleben Sie die Corona-Quarantänestation im Landesklinikum Hollabrunn?

Es ist hier ein ständiges Kommen und Gehen. Am Anfang war es eine gemeinsame Station mit Covid-19-Positiven und jenen, bei denen noch der Verdacht besteht. Mittlerweile gibt es zwei getrennte Abteilungen. Es hat auch schon einen Todesfall auf der Station gegeben, aber so etwas bekommen wir hier nicht mit. Das wissen wir aus den Medien.

Können Sie schon abschätzen, wie lange Sie noch auf der Quarantänestation bleiben müssen?

Das lässt sich nicht abschätzen. Aber es geht langsam bergauf mit mir und ich freue mich schon darauf, wenn ich endlich wieder daheim bin.

Umfrage beendet

  • Haltet ihr eine Verschärfung der Corona-Maßnahmen für notwendig?