Indische Tanz-Workshops: „Augenblick, der verändert“. Emma James‘ Blipkollektiv organisiert Workshop für indischen Tempeltanz.

Von Claudia Mimlich. Erstellt am 28. Juli 2019 (05:34)
zVg
Emma James (Obfrau des Blipkollektiv) und Reini Kopp organisieren einen Workshop für den indischen Tempeltanz Odissi (oben).

Blipkollektiv - so nennt sich der Verein für zeitgenössischen Tanz mit Sitz in Ladendorf, wo auch sein Vereinsvorstand zuhause ist. Obfrau Emma James und ihr Stellvertreter Reini Kopp, ein Paar, in deren Leben Kreativität und das Außergewöhnliche im Vordergrund stehen.

„Ein Blip ist ein kurzer Augenblick, ein Phänomen von kurzer Dauer, eine kurzzeitige Veränderung, in der Menschen zusammenkommen und diese Veränderung miteinander erleben. In diesem Fall bezieht sich der Augenblick in erster Linie auf den Tanz“, erklärt Emma James, die 35-jährige Engländerin, die ihr Leben schon früh dem Tanz verschrieben hat.

„Ein Blip ist ein Augenblick, eine kurzzeitige Veränderung, in der Menschen zusammenkommen und diese miteinander erleben.“ Emma James

Sich in der Bewegung finden, neue Methoden erarbeiten, etwas Spezielles erleben, das ist das Ziel. Emma James machte ihren Abschluss 2001 an der London Contemporary Dance School, danach reiste sie als Tänzerin um den Globus, sammelte neue Bewegungstechniken aus verschiedenen alten und neuen Kulturen und jede Menge Erfahrungen, die sie heutzutage gerne weitergibt.

NOEN

Der zeitgenössische Tanz, dessen Wurzeln im Modern Dance und Ausdruckstanz liegen, lässt im Gegensatz zu anderen Arten des Tanzes, der in der Regel strikte Bewegungsabläufe vorgibt, ein unendliches Spielfeld der Bewegung zu und motiviert den Ausführenden mit deren Möglichkeiten zu spielen und zu forschen. Für all das bieten Emma und Reini den Raum und stellen ihr Heim für Events zur Verfügung oder organisieren selbst Workshops.

Tänzerin aus Boston vor Ort

Dieses Jahr findet bereits zum dritten Mal das „Sommer Tanz Camp“ statt, zu dem die in Indien geborene Tänzerin, Choreografin und Lehrerin Mouli Pal aus Boston (USA) ins Weinviertel reist und den indischen Tempeltanz Odissi mitbringen wird.

Der Workshop findet von 5. bis 10. August statt, jeweils von 10 bis 12 Uhr. Interessierte jeden Alters sind willkommen. Nähere Informationen erfährt man auf der Homepage von Blipkollektiv. Am letzten Tag des Camps, am 10. August um 19 Uhr, lädt der Verein zu einem Weltmusik-Abend in die Volksschule Ladendorf ein. Platz nehmen und von den Tänzern und der Livemusik verzaubern lassen. Anschließend an die Vorstellung ist der Abend nicht zu Ende, denn um ca. 21 Uhr sorgen DJ Nenad Neno und DJ Laureta für Discostimmung.