Lauter Ohrwürmer. Schlager für Fortgeschrittene / Johanna Wanderer und Michael Jedlicka brachten klassiche Schlager in die Staatzer Kultakomben.

Von Ingrid Fröschl-Wendt. Erstellt am 11. Juni 2014 (08:31)
NOEN, Ingrid Fröschl-Wendt
Schlager für Fortgeschrittene nennen Michael Jedlicka (Jetti) und seine Tochter Johanna Wanderer (Josi) ihr musikalisches Programm, das sie Anfang Juni in den Kultakomben spielten.

Und tatsächlich, die Schlager waren schon sehr weit fortgeschritten. Aber das war ja gerade das Nette daran. Wann hört man noch so alte Hadern, wie „Die süßesten Früchte“ oder „So richtig nett ist?s nur im Bett“ von Peter Alexander und Co. Können Sie sich noch erinnern? Das Publikum konnte es zum Großteil noch und sang begeistert mit, auf die aufmunternde Aufforderung von Jetti. Ob sich Josi erinnern kann, darf bezweifelt werden, aber sie mischte fleißig mit bei den alten Ohrwürmern und brachte machen Solopart, wie Hildegard Knefs „Für mich soll?s rote Rosen regnen“

Und weil er schon seine Tochter auf der Bühne hatte, grub Jetti manchen Vater-Tochter Schlager aus, wie Udo und Jenny Jürgens „Liebe ohne Leiden“ oder Frank und Nancy Sinatras „Something stupid“. Dazwischen krachte manch musikalischer Kontrapunkt hinein, wie die Polka, „Als Böhmen noch bei Österreich war“. Alles stets tapfer begleitet von Matthias Schödl auf der Gitarre und Benedikt Bergauer auf dem Cajon.