Volles Service für Biker am Buschberg. E-Bikes können nun in 20 Minuten aufgeladen werden.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 01. August 2020 (03:27)
Josef Christelli

Ohne Strom und Kraft mit dem E-Bike am höchsten Berg des Weinviertels? Das ist Geschichte. Bei der Buschberghütte wurde eine Ladestation gebaut.

Fahrradspezialist Christian Trappl hat Sponsoren gefunden und Schnell-Ladegeräte angekauft. Die Biker-Stammgäste haben den Holzkasten gebaut und Hüttenwirt Ingo Steinfest spendiert den Strom und kümmert sich um die Anlage.

Die Ladestation ist mit fünf verschiedenen Ansteck-Möglichkeiten ausgerüstet: „Wir haben einmal die gängigsten Marken eingebaut, können aber noch erweitern“, so Initiator Trappl.

Zweimal Bosch, Shimano, Flyon, Yamaha gibt es schon. Hüttenwirt Steinfest gibt den Strom dazu als Service für die Gäste.

Trappl und Steinfest wollen sich bei den Sponsoren über die NÖN bedanken, so konnte die rund 2.500 Euro teure Ladestation errichtet werden: „Es sind alles hochqualitative Schnell-Ladegeräte.

So können Gäste während der Einkehr in die Hütte ihr E-Bike binnen 20 Minuten aufladen“, erklärt Trappl. Er hat auch gleich einen kleinen Rad-Notfall-Shop im Eingangsbereich der Hütte eingerichtet, wo es die notwendigsten Dinge für Fahrräder gibt.