Leopoldiweinsegnung im Liechtensteinschloss. Einerseits ist die traditionelle Leopoldiweinsegnung im Festsaal des Liechtensteinschlosses in Wilfersdorf, die lokale Abschlussveranstaltung des Weinherbstes, andererseits auch die Begrüßung, Segnung und Namensgebung eines ersten Jungweines.

Von Gerhard Brey. Erstellt am 16. November 2019 (15:32)

Heuer ist es der ausgewählte Jungwein ein Grüner Veltliner, der aus der Katastralgemeinde Ebersdorf kommt und aus dem Weinbaubetrieb des Winzers Johann Pausch stammt. Pausch beschreibt ihn als besonders gut gelungen, leicht und bekömmlich zu trinken: "Das Tröpferl lässt heute schon erahnen, dass der Jahrgang 2019  ein ganz besonders gelungener sein wird, über den man noch lange in Lobeshymnen schwelgen wird." 

Der Jungwein wurde von Pfarrer Dechant Ernst Steindl gesegnet und Jungweinpate Landtagsabgeordneter Manfred Schule gab ihm, im Beisein von Veltlinerland-Weinkönigin Rebecca I, den Namen „Sonnenschein“

Josef Geyer brachte Literarisches – heiter bis besinnlich – zum Wein. Die musikalische Umrahmung der Jungweintaufe erfolgte durch die „Trombone GangStars“ so mitreißend, das tatsächlich von dem Gästen stürmisch Zugeben verlangt wurden. Zum Abschluss wurde der gesegnete Wein ausgeschenkt und zur Jungweinverkostung durch die Schlosswinzer eingeladen.