Ursache geklärt. Ein bislang unbekannter Keller wurde entdeckt. Er soll schuld am Straßeneinbruch sein.

Von Susanne Bauer. Erstellt am 14. Mai 2015 (07:30)
NOEN, zVg
Die Straßenmeisterei Laa beim Sichern der Einsturzstelle. Kleines Bild: Der bisher unbekannte Erdkeller.

Nun ist die Einsturzursache auf der L35 - Durchzugsstraße in Stronsdorf geklärt. Gutachter Herbert Hengl, Zivilingenieur für Bauwesen, war mit Bürgermeisterin Karin Gepperth und Markus Böhm von der Straßenmeisterei vor Ort um den Schaden zu begutachten.

Baufälliger Lehmkeller als Auslöser 

War man noch vorige Woche davon ausgegangen, dass der bereits bekannte Keller baufällig ist, musste nun festgestellt werden, dass dieser komplett unbeschädigt ist. Doch zum Erstaunen aller stieß man auf einen unbekannten baufälligen und besitzlosen Lehmkeller im Bereich des Kanals unter der Straße. 

Dieser dürfte nun daran schuld sein, dass neben dem Kanal ein Spalt entstanden ist, in den die Erde rieselte und infolge dessen das Loch in der Straße entstand. Da die letzten Aufzeichnungen über diese Keller bereits aus dem Jahre 1902 stammen und man weiß, dass in den 50er Jahren in unmittelbarer Nähe ein Pferdefuhrwerk eingebrochen ist, besteht die Möglichkeit, dass es ein nicht bekannter Seitengang ist.

Der Schaden muss nun so schnell wie möglich behoben werden. Spezielles Schüttmaterial soll eingefüllt werden. Die Gemeindevertretung hofft auf finanzielle Unterstützung, zumal es sich um eine Landesstraße handelt.