Verein Poysdorfer Saftladen wurde neu gegründet. Im Verein Poysdorfer Saftladen wird das Angebot erweitert.

Von Werner Kraus. Erstellt am 29. Mai 2020 (05:47)
Der Verein Poysdorfer Saftladen wurde neu gegründet, um den Verkauf von regionalen Produkten zu stärken: Dieter Schwarz, Martina Schreiber, Erwin Braun, Karina Pech und Simone Schuckert.
zVg

Der Saftladen der Familie Schreiber in der Körnergasse hat sich in den letzten Jahren zu einem Hotspot für regionales Obst entwickelt. Martina Schreiber war sehr umtriebig und hat so die Frischobstsaison durch Säfte, Marmeladen, Apfel Cider und andere Produkte ergänzt.

Um Konsumenten mehr auf die regionalen Erzeugnisse hinzuweisen, wurde der Verein Poysdorfer Saftladen gegründet. „Ziel ist es, das Angebot und auch die Öffnungszeiten zu erweitern und so die ganze Vielfalt der Direktvermarktung an einem Ort zu präsentieren“, betont Simone Schuckert, die neue Obfrau des Vereines. „Die Produzenten selbst werden für die Vermarktung sorgen und stehen gerne auch für Fragen zur Verfügung“, hebt Vereinskassierin Martina Schreiber hervor.

Schriftführerin wird Carina Pech, die Frischgemüse und Eingelegtes in das Team einbringt. Mit dabei auch Reinhard Degen aus Wilfersdorf mit Sirup und Likören und Martina Schwarz aus Steinebrunn, die zum Beispiel Kräutersalz und andere Spezialitäten produziert. Erwin Braun aus Großinzersdorf bringt Nudeln, Dinkelmehl, Erdäpfel und Zwiebel ein und Dieter Schwarz aus Wetzelsdorf Produkte vom Strauß und frische Hühnereier.

Auch saisonale Produkte aus der Region sollen im Saftladen angeboten werden: „Wir sind hier sehr offen für jeden“, sagt Simone Schuckert, die selbst mit ihren Essig- und Senfprodukten großen Anklang findet. „Es taugt uns hier im Saftladen enger zusammenzuarbeiten. Gemeinsam geht einfach mehr weiter“, erzählt die Obfrau über ihre Motivation, ein Poysdorfer Genussplatzl zu schaffen.