Deutlich mehr Positive im Bezirk Mistelbach. Binnen zweier Wochen hat sich der Sieben-Tages- Index im Bezirk auf über 200 nahezu verdreifacht.

Von Michael Pfabigan. Erstellt am 16. Februar 2021 (17:17)
Symbolbild
Kichigin, Shutterstock.com

Nachdem der Bezirk vor einigen Wochen kurz an der 50er-Marke beim Sieben-Tages-Index angeklopft hatte, sackte er mit der Ausrollung des Antigentest-Angebotes deutlich nach unten: Am 27. Jänner, tags zuvor nahm die Teststraße in Mistelbach ihren Betrieb auf, gab es im Bezirk 52 gemeldete Infektionen, der Sieben-Tages-Index lag bei 68. Zuletzt gab es 152 Infektionen in den vergangenen sieben Tagen, der Index lag bei 201 und gehörte zu den höchsten in ganz Österreich.

Der Grund dafür sind bei den Antigentests entdeckte Infektionen. Laut Daten der Corona-Ampelkommission waren 25 Prozent der Infektionen asymptomatisch, bei 59 Prozent konnte die Infektionsquelle geklärt werden.

Insgesamt gibt es im Bezirk derzeit 253 Infizierte, 38 Personen verstarben mit oder am Covid-19-Virus. Insgesamt haben 1.854 Personen die Infektion schon überstanden.