14 Hektar Platz für neue Betriebe

Erstellt am 17. Juni 2022 | 05:17
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8386053_mis24zvg_aufschliessung_wirtschaftspark.jpg
Start für die Erweiterung des Wirtschaftsparks Mistelbach-Wilfersdorf: Bürgermeister Erich Stubenvoll, Landtagsabgeordneter Kurt Hackl, Projektmanager Peter Lechner und Bürgermeister Josef Tatzber.
Foto: Stadtgemeinde Mistelbach
Der Wirtschaftspark Mistelbach-Wilfersdorf wird erweitert.
Werbung

Der Wirtschafts-park Mistelbach-Wilfersdorf wächst: Der 2012 von Mistelbach und Wilfersdorf gegründete, interkommunale Wirtschaftspark erfährt aktuell seine erste Erweiterung.

„Alleine in den letzten drei Jahren konnten sieben hochwertige Betriebe angesiedelt und rund 130 Arbeitsplätze geschaffen werden. Durch diese positive Entwicklung sind die 20 Hektar des ursprünglichen Gebiets des Wirtschaftsparks mittlerweile voll ausgeschöpft, weshalb seit dem Frühjahr das zweite Teilgebiet aufgeschlossen wird“, sagt ecoplus-Aufsichtsrat Kurt Hackl. Seit 2019 wird der Wirtschaftspark von der Landesbetriebsansiedlungsagentur verwaltet: „Damit werden die Rahmenbedingungen für weitere Betriebsansiedelungen ermöglicht.“

Es entsteht eine Fläche von rund 14 Hektar, mit der die steigende Anzahl an Anfragen von Unternehmen bedient werden kann. Der Wirtschaftspark punktet unter anderem durch seine exzellente Anbindung an die A5, sowie durch ein autarkes Fernheizkraftwerk, welches die angesiedelten Betriebe auf nachhaltige Weise mit Energie versorgt. Der Wirtschaftspark darf sich außerdem „erster 5G Wirtschaftspark Österreichs“ nennen, seitdem er im Jahr 2021 von der Firma spusu mit elf Sendemasten ausgerüstet wurde und die Unternehmen von der erhöhten und verbesserten Datenübertragung profitieren.

Zeitgleich, mit Beginn der Aufschließung des zweiten Teilgebiets, haben sich bereits zwei Betriebe für eine Ansiedlung entschieden und werden noch heuer mit dem Bau beginnen.

Werbung