Mistelbach

Erstellt am 06. April 2018, 14:39

von Michael Pfabigan

Draxler folgt Sonnleitner als Bezirkshauptfrau. Amtsübergabe an der Bezirkshauptmannschaft Mistelbach: Gerlinde Draxler neue Bezirkshauptfrau.

Gerlinde Draxler folgt auf Verena Sonnleitner als Bezirkshauptfrau von Mistelbach: Am 6. April  fand die feierliche Amtsübergabe statt. Dabei wurde durch Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner die Verabschiedung der bisherigen Bezirkshauptfrau Verena Sonnleitner, die an die Bezirkshauptmannschaft Baden gewechselt ist, sowie die Vorstellung der neu bestellten Bezirkshauptfrau Gerlinde Draxler vorgenommen.

 „Die Landsleute sagen zu über 90 Prozent, dass sie mit der Verwaltung sehr zufrieden sind“, betonte Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner und bedankte sich für „den Fleiß, die Kompetenz und das Engagement der gesamten Beamtenschaft“.

„Unsere Bezirkshauptmannschaften sind ein zentraler Teil unseres Erfolgsweges in Niederösterreich“Johanna Mikl-Leitner

Dafür brauche es auch Führungskräfte, „die sachlich und fachlich kompetent sind, sehr professionell arbeiten und Managementqualitäten aufweisen“, so Mikl-Leitner: „Daher müssen unsere Bezirkshauptleute juristisch bestens ausgebildet sein, sehr viel an Sachverstand und Hausverstand haben und managen können. Und sie brauchen auch die Liebe zu den Bürgerinnen und Bürgern.“

Der nach Baden gewechselten Bezirkshauptfrau Verena Sonnleitner sagte sie „ein herzliches Dankeschön für die geleistete Arbeit“. Deren Nachfolgerin Gerlinde Draxler sei „erfahren, kompetent und mit Herzblut dabei“. Die Landeshauptfrau: „Ich freue mich auf eine gute und enge Zusammenarbeit.“

„Unsere Bezirkshauptmannschaften sind ein zentraler Teil unseres Erfolgsweges in Niederösterreich“, so Mikl-Leitner: „Die Bezirkshauptmannschaften treffen rasche Entscheidungen vor Ort für unsere Bürgerinnen und Bürger“. Darüber hinaus seien die Bezirkshauptmannschaften „wichtige Aushängeschilder nach außen“ und durch ihre Nähe zu den Menschen „das Rückgrat des Föderalismus“.

Sonnleitner: "Miteinander an erster Stelle"

Verena Sonnleitner bedankte sich in ihren Abschiedsworten dafür, „dass ich in Mistelbach so viel Bedeutendes mitgestalten durfte“. Die Jahre in Mistelbach seien für sie „sehr wertvoll“ gewesen. Im Bezirk Mistelbach stehe „das Miteinander an erster Stelle“, meinte sie: „Das Miteinander funktioniert hier in einer Art und Weise, dass man auf die Menschen aktiv zugeht, mit ihnen redet und ihnen auch zuhört.“ Sonnleitner abschließend: „Ich gehe zwar als Bezirkshauptfrau, bleibe aber als Mensch mit diesem Bezirk verbunden.“

Die neue Bezirkshauptfrau von Mistelbach, Gerlinde Draxler, bedankte sich für das Vertrauen, sie freue sich auf die neue Herausforderung. Sie wolle „eine offene Tür und ein offenes Ohr für Anliegen“ haben und das Handeln der Behörde „transparent, bürgernah und mit Augenmaß gestalten“, versicherte sie.

Ein großes Anliegen sei ihr auch die Zusammenarbeit mit den Gemeinden, weiters wolle sie „mit allen Einsatzorganisationen, Institutionen und Entscheidungsträgern engen Kontakt halten“, betonte Draxler.

 

Zur Person:

Gerlinde Draxler wurde 1974 geboren und schloss 1998 das Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Wien ab. Im Jahr 2002 trat sie in den NÖ Landesdienst ein. Nach Tätigkeiten an den Bezirkshauptmannschaften Korneuburg und Krems wurde sie 2009 BH-Stellvertreterin in Horn und 2013 BH-Stellvertreterin in Korneuburg. Am 9. Jänner 2018 wurde sie mit Wirksamkeit vom 1. April 2018 zur Bezirkshauptfrau von Mistelbach bestellt.

Verena Sonnleitner wurde 1971 geboren und trat 2001 in den NÖ Landesdienst ein. Nach Tätigkeiten an den Bezirkshauptmannschaften Baden, St. Pölten und Mödling wurde sie 2010 Bezirkshauptmann-Stellvertreterin in Bruck/Leitha, von 2011 bis 2014 übte sie diese Funktion in Mödling aus. 2014 wurde sie Bezirkshauptfrau in Mistelbach, seit 1. April 2018 ist sie Bezirkshauptfrau in Baden.