Formen, Linien und Muster beim Viertelfestival Weinviertel

Erstellt am 02. Juli 2022 | 04:20
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8400499_mis26zvg_luftblick.jpg
Spektakuläre Luftbildaufnahmen des Weinviertels von Fotograf Christian Pfabigan sind in der MZone im MAMUZ zu sehen.
Foto: Lepschi
Fotograf Christian Pfabigan zeigt außergewöhnliche Bilder des Weinviertels aus der Luft.
Werbung

Die Weinviertler Kulturlandschaft ist bekannt als ein Mosaik aus Äckern, Weingärten, Kellergassen, historisch gewachsenen Dörfern und Kleinstädten. Was sind die charakteristischen Formen, Linien und Muster, die das Weinviertel prägen und nur von oben sichtbar sind? Welche davon bestimmen das tägliche Leben, liegen aber im Bereich des nicht Sichtbaren?

Am 8. Juli (Vernissage: 18 Uhr) findet in der MZone im MAMUZ die Vernissage des Projektes „Luftblick“ statt. Der Kulturverein lepschi und Fotograf Christian Pfabigan präsentieren „Formen, Linien und Muster des nördlichen Weinviertels“, großformatige Luftbildaufnahmen und einen Kurzfilm von außergewöhnlichen Kulturlandschaftselementen.

Zu sehen bis 24. Juli.

Werbung