Mistelbach: Marco Zott wird JVP-Bezirks-Chef. Sobald Corona es zulässt, wird der Vorstand der JVP des Bezirkes Mistelbach neu gewählt: Der 23-jährige Ameiser Marco Zott wird Bezirks-Chef der jungen ÖVP werden.

Von Michael Pfabigan. Erstellt am 07. April 2021 (10:52)
Antrittsbesuch noch vor dem Lockdown: Der designierte JVP-Bezirks-Chef Marco Zott aus Ameis bei Bezirksparteiobmann und Landtagspräsident Karl Wilfing.
Usercontent, Horst Obermayer

Der designierte Bezirksobmann besuchte, noch vor dem Lockdown, Landtagspräsident und Bezirksparteiobmann  Karl Wilfing, um ihn von seiner kommenden Neubesetzung zu informieren. Marco Zott hatte die  HTL in Hollabrunn abgeschlossen, aktuell  studiert er BWL an der WU Wien und im  zweiten Semester Jus. Seit der letzten Gemeinderatswahl ist er in seiner Heimatgemeinde Gemeinderat.

 „Motivierte und zielstrebige junge  Funktionäre sehen wir natürlich immer gerne. Wir freuen uns über das Engagement von Marco Zott, der mit Sicherheit viel für die Anliegen der aufstrebenden Jungen bewirken wird können", sagt Bezirks-ÖVP-Chef Wilfing: "Wichtig ist und bleibt in jedem Fall das Miteinander.“ Im Gespräch erzählte Karl Wilfing aus seinen Anfängen in der JVP, als er mit 15 Jahren als Ortsgruppenobmann in Wetzelsdorf begann und diese ihn bis zum Landesobmann führte.

Die besten Wünsche kommen auch aus dem Landesbüro der JVP. „Ich wünsche Marco Zott und seinem Team alles Gute, viel Energie und Mut zum Anpacken als Bezirksobmann. Gerade in Zeiten wie diesen sind wir Jungen gefragt. Die JVP im Bezirk Mistelbach ist nicht nur während der letzten Monate mit Einkaufsaktionen aktiv gewesen, sondern auch wenn es um große Projekte wie z.B. den Bau eines Jugendtreffs in Wildendürnbach geht“, so der Landesobmann der JVP NÖ, Bernhard Heinreichsberger.

 „Wir freuen uns auf viele gemeinsame Projekte und davor noch auf eine gebührliche Begrüßungsparty im Sommer“, so Bezirksgeschäftsführer Horst Obermayer.