Mehr Platz, Mehr Komfort: Tagesklinik runderneuert. Ambulante Krebspatienten am Klinikum Mistelbach dürfen sich über Rückzugsräume und bequemere Liegen freuen.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 09. Februar 2020 (04:23)
Patientin Margit Ambrosch auf einer der neuen Liegen, flankiert von Bereichsleiter Erich Schiller, Pflegedirektor Josef L. Strobl, der Kaufmännischen Direktorin Jutta Stöger, Onkologie-Pfleger Thomas Gaunersdorfer, Stationsleitung Rainer Löffelmann, Primar Peter Mikosch und Ärztlichem Direktor Christian Cebulla.
Landesklinikum Mistelbach-Gänserndorf

Die Onkologische Tagesklinik am Landesklinikum Mistelbach-Gänserndorf wurde rundum erneuert und bietet nun mehr Annehmlichkeiten für die Patienten.

Die Tagesklinik betreut auf 14 Positionen Patienten, die eine ambulante Chemotherapie benötigen. Sie wurde räumlich erweitert und an moderne Anforderungen adaptiert. Es wurden bequeme, moderne Liegen angekauft und die Einrichtung des Raumes erneuert. Außerdem wurde eine separate Küche mit Buffet und Aufenthaltsbereich für die Patienten geschaffen.

„Das alles bedeutet mehr Komfort und mit dem neuen Aufenthaltsraum gibt es auch einen kleinen Rückzugsort“, freut sich der Leiter der II. Medizinischen Abteilung, Primar Peter Mikosch. An der II. Medizinischen Abteilung erfolgen pro Jahr rund 10.000 Patientenkontakte mit Krebserkrankten, ca. 3000 davon an der Onkologischen Tagesklinik.