Vier-Sterne-Hotel: „Heimat etwas zurückgeben“. Andrea und Franz Pichler wollen in Mistelbach ihr Vier-Sterne-Hotel errichten und damit als Weinviertler der Heimatregion, nach eigenen Angaben, etwas zurückgeben.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 14. April 2021 (03:28)
Die Olgersdorfer Franz und Andrea Pichler wollen ihr Traumhotel in ihrer Heimat bauen.
Pfabigan

Franz Pichler übernahm 2011 das Telekommunikationsunternehmen Mass Response (Sitz anfangs in Wolkersdorf), 2015 gründete er die Mobilfunkmarke spusu, das derzeit am schnellsten wachsende Mobilfunkunternehmen. Aktuell treibt spusu den Ausbau des 5G-Netzes voran und will vor allem abgelegene, für die großen Konkurrenten unwirtschaftliche Regionen mit dem neuen Mobilfunkstandard versorgen.

Seine Gattin Andrea Pichler ist gelernte Diplom-Krankenschwester, leitete das Poysdorfer Urbanus-Pflegeheim. Aktuell ist sie Chefin des spusu-Ablegers HELP mobilefunk, der spezielle Tarife für sozialschwache Personen anbietet. Franz und Andrea Pichler wohnen in Olgersdorf.