Zwei Schulen wachsen zusammen

Erstellt am 14. Mai 2022 | 04:33
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8351130_mis19zvg_lfs_klausur.jpg
Erste gemeinsame Lehrerklausur: Susanne Faber, Annemarie Leitner, Christine Scheit, Eva Schiller, Elmar Schöberl, Veronika Schreder, Rita Strobl, Julia Summer, Karl Schäffer, Melanie Karas, Heidelore Kögler, Christine Liebhart, Manfred Linhart, Waltraud Loibl, Peter Muck, Klaus Ofner, Andreas Oppenauer, Michael Bernscherer, Sigrid Etzelsdorfer, Bianca Bichl, Katharina Feichtinger-Ziniel, Joachim Geer, Maria Goldinger, Karl Holzmann.
Foto: Landwirtschaftliche Fachschule Mistelbach
Ab September werden die LFS Poysdorf und Mistelbach eine gemeinsame Schule.
Werbung

Im September 2022 werden die beiden Fachschulen Poysdorf und Mistelbach zusammengeschlossen.

Die Fachschulzweige Landwirtschaft mit Weinbau, Agro-HAK, Betriebs- und Haushaltsmanagement, Soziale Dienste sowie Sozialbetreuungsberufe im ländlichen Raum werden dann im neu erweiterten und renovierten Standort Mistelbach unterrichtet.

Jetzt setzten die Lehrerteams der beiden Fachschulen einen weiteren Schritt, um im September als gefestigtes und eingespieltes Team in ein neues Schuljahr zu starten. Ein aktives Kennenlernen, sowie gemeinsame Ziele und Regeln für eine gute Zusammenarbeit zwischen den Lehrern, den Schülern und Erziehungsberechtigten standen ebenso an der Tagesordnung, wie weitere Planungsschritte, um die Vorhaben zeitnah umsetzen zu können.

Die beiden Direktorinnen Katharina Feichtinger-Ziniel (LFS Poysdorf) und Veronika Schreder (LFS Mistelbach) sprachen den Lehrern am Ende der Klausur Lob und Dank für die Bereitschaft, die Ideen und Umsetzungen aus und blicken weiterhin positiv in eine gemeinsame Zukunft.

Bis zum Schulstart im September wird noch das eine oder andere Treffen stattfinden, um Inhalte genau zu besprechen und weitere Schritte umzusetzen.

Werbung