Schnellbahn: Blauer Schub für Haltestelle. FPÖ will jetzt den Bau durch das Verkehrsministerium prüfen lassen.

Von Michael Pfabigan. Erstellt am 09. Mai 2018 (08:20)
NOEN, Michael Pfabigan
Im Norden wächst derzeit Mistelbach: Deshalb will die FPÖ die alten Pläne für eine Haltestelle Mistelbach-Nord beim Russenfriedhof oder nördlich davon durch das Verkehrsministerium prüfen lassen.

„Es schaut gut aus, dass die Schnellbahn-Haltestelle Mistelbach-Nord gebaut wird“, sagt FPÖ-Bezirksobmann und Bundesrat Michael Bernard: Das Projekt wurde von ihm und Landes-FPÖ-Verkehrssprecher Christian Hafenecker beim Verkehrsministerium eingereicht und wird jetzt geprüft.

„Es wäre gut für die Bevölkerung, wenn wir diese Haltestelle hätten“, findet Bernard. Denn in diesem Bereich, nördlich des Russenfriedhofes, wächst Mistelbach derzeit enorm. Nicht nur im Siedlungspark Försterweg, auch die Schönfelder-Siedlung und der Sonnenpark würden dafür sorgen, dass genügend potenzielle Nutzer der Haltestelle in diesem Eck der Stadt vorhanden sind. „Wenn da alles fertig gebaut ist, ist das so groß wie eine eigene Gemeinde“, sagt Bernard.


Mehr dazu

 

Umfrage beendet

  • Dritte S 2-Haltestelle für Mistelbach?