Schul-Aula erstrahlt in neuen Farben. Die Aula der Hauptschulen wurde mit einer chilligen Lounge ausgestattet, im obersten Geschoss gibt’s jetzt ein Lernatelier.

Erstellt am 01. Juni 2017 (05:00)
Mark Schönmann
Das neue Lernatelier der Mistelbacher Neuen Mittelschulen wurde offiziell eröffnet.

Viele Monate der Planung waren notwendig, neue Wege wurden beschritten. Im Schulgebäude der beiden Mittelschulen in Mistelbach wurden die neue Aula-Lounge sowie ein neues Lernatelier den Schülern übergeben.

Während die neue Aula, die in Zukunft ein Ort der Kommunikation sein soll, durch ein farbenfrohes Interieur besticht, ist das Lernatelier ein Treffpunkt für Schüler, wo das Lernen – vor allem aber das eigenverantwortliche Lernen – in den Mittelpunkt gestellt wird. Sowohl die Aula-Lounge als auch das Lernatelier werden in den kommenden Monaten weiterentwickelt– sei es durch Bilder oder für den Schulunterricht nutzbare Utensilien.

„Die Aula soll genauso ein Ort der Kommunikation sein, wie ein Wartebereich für Schüler und Eltern, aber auch eine Räumlichkeit um Essen und Trinken einzunehmen sowie auch für Konferenzen, Feiern und vieles mehr genutzt werden können. Einfach ein Raum zum Wohlfühlen für alle“ , sagt Direktor Christoph Eckel.

Lernen als ein kreativer Prozess

Im obersten Stockwerk wurde ein neues Lernatelier mit modernen, beweglichen Sitzmöbeln eingerichtet. „Da immer mehr von den Pädagogen verlangt wird, die Kinder auf das Leben bestmöglich vorzubereiten, braucht es auch eine entsprechende Umgebung“, so der Schuldirektor. Und so entstand die Idee zur Umsetzung eines Lernateliers, wo sich die Kinder in einer besonderen Form des Unterrichts eigenverantwortlich vertiefen.

Für die Umsetzung dieser beiden Schulprojekte gab es Lob von Bildungsmanagerin Brigitte Ribisch, weil es zeigt, dass den Verantwortlichen hier an der Schule „das Lernen am Herzen liegt. Dafür braucht es eine gute Lernumgebung und Ideen, die umgesetzt werden müssen.“

Als Zeichen für die kreative Umsetzung beider Projekte wurden von Bildungsmanagerin Ribisch zwei Pädagogen besonders vor den Vorhang geholt: Gerhard Paar wurde für seinen Einsatz bei der neuen Aula-Lounge und Monika Hofecker für ihren Einsatz beim neuen Lernatelier mit einer Dank- und Anerkennungsurkunde geehrt.