SPÖ geht mit Reiskopf in Gemeinderatswahl. Stadt-SPÖ-Chefin Renate Knott geht, Nominierung Reiskopfs ist Formsache.

Von Michael Pfabigan. Erstellt am 15. Mai 2019 (05:01)
SPÖ
Manfred Reiskopf wird die SPÖ in die Gemeinderatswahl 2020 führen.

Manfred Reiskopf, pensionierter Polizeipostenkommandant von Mistelbach und Alt-Obmann des FC Mistelbach, wird Spitzenkandidat der Mistelbacher SPÖ für die Gemeinderatswahl. Das jedenfalls sind die Pläne für eine Sitzung der für die Gemeindepolitik maßgeblichen Stadtorganisation am Dienstagabend (nach Redaktionsschluss). Eine Bestätigung durch die Gemeinde-SPÖ ist demnach nur noch Formsache.

Vor seiner Kür wollte Reiskopf zur Sitzung keinen Kommentar abgeben, bei der Gemeinderatswahl 2015 war er an Platz 27 gereiht worden. Widerstände gibt es parteiintern für das SPÖ-Urgestein keine, er gilt als volksverbunden und leutselig. Die SPÖ Ebendorf hat Reiskopf auf jeden Fall bereits zu ihrem Spitzenkandidaten gekürt.

Die bisherige Fraktionsobfrau Renate Knott wird ihre Funktion als Vorsitzende der SPÖ-Stadtorganisation zurücklegen, eine Nachfolge wird dann durch die Stadtorganisation gewählt. Das bestätigte der geschäftsführende Vorsitzende der Gemeindeorganisation, Gerhard Schuckert, im NÖN-Gespräch.

Die SPÖ hat im Gemeinderat acht Mandate, Tendenz seit 2005 kontinuierlich fallend.