Mistelbach , Tulln

Erstellt am 08. Oktober 2018, 15:41

von Redaktion noen.at

Schwerster Kürbis Österreichs wiegt 654,8 Kilogramm. Bei der Österreichischen Riesenkürbisstaatsmeisterschaft auf der "Garten Tulln" konnte sich Franz Mathias aus Oberkreuzstetten mit seinem 654,8 kg schweren Kürbis gegen 45 Kontrahenten durchsetzen und den Staatsmeistertitel sichern. Insgesamt kamen 14.200,0 Kilogramm Kürbisse auf die Waage.

Zum siebenten Mal kam es heute bei der Österreichischen Riesenkürbis-Staatsmeisterschaft auf der "Garten Tulln" zum großen Showdown. Franz Mathias aus Oberkreuzstetten, Bezirk Mistelbach, holte sich mit seinem Kürbis, der stolze 654,8 Kilogramm auf die Waage brachte, den Österreichischen Riesenkürbisstaatsmeistertitel.

Auf Rang zwei landete der Vorjahressieger Friedrich Melka aus Riederberg, Bezirk Tulln. Sein Kürbis wog satte 558,8 Kilogramm. Melkas im Jahr 2017 aufgestellter Österreich-Rekord von 693,0 Kilogramm blieb heuer unangetastet. Das Siegerpodest komplettierte Hubert Klein aus Pruggern in der Steiermark, dessen Kürbis  519,2 Kilogramm auf die Waage brachte. Die Wahl auf den schönsten Kürbis fiel auf jenen von Mario Weishäupl aus Waldkirchen in Bayern, der hierfür den „Howard Dill Award“ entgegennehmen durfte.

DIE GARTEN TULLN Geschäftsführer Franz Gruber, Hubert Klein, Landesrat Martin Eichtinger, Franz Mathias, Andreas Freistetter, Präsident der Landarbeiterkammer NÖ, Tullns Bürgermeister Peter Eisenschenk und Friedrich Melka.  |  DIE GARTEN TULLN

Gewogen und gemessen wurden nicht nur 46 Riesenkürbisse sondern auch Riesengemüsesorten wie beispielsweise Chillis, Zucchini, Long Gourds und Sonnenblumenköpfe. „Heuer kamen 14.200,0 Kilogramm Kürbisse auf die Waage – das bedeutet einen neuen Rekord im Rahmen der Österreichischen Riesenkürbis-Staatsmeisterschaft. Das bunte Rahmenprogramm mit Kinderschminken, Kürbismalen, einem Kürbis-Skulpturenpark und vielem mehr sind bei den zahlreichen Besucherinnen und Besuchern auf großen Anklang gestoßen“, freut sich Peter Eisenschenk, Bürgermeister der Stadtgemeinde Tulln.

Tullns Bürgermeister Peter Eisenschenk, Andreas Freistetter, Präsident der Landarbeiterkammer NÖ, Sieger Franz Mathias, DIE GARTEN TULLN Geschäftsführer Franz Gruber und Landesrat Martin Eichtinger.  |  DIE GARTEN TULLN

Nach der Österreichischen Riesenkürbis-Staatsmeisterschaft hat die "Garten Tulln", „Natur im Garten“ Erlebniswelt noch bis zum 14. Oktober geöffnet, wo es die über 65 Schaugärten in ihrer herbstlichen Pracht zu bestaunen und erforschen gibt. Weitere Informationen zur "Garten Tulln" sowie zum Veranstaltungsprogramm finden Sie unter: www.diegartentulln.at oder unter 02272/68 188.