Swietelsky: „Wirtschaftspark ist ideale Lage für uns“. Bauunternehmen Swietelsky baut sich im Wirtschaftspark A5 eine neue Weinviertelzentrale.

Von Michael Pfabigan. Erstellt am 17. November 2020 (17:44)
Die Swietelsky AG baut sich eine neue Weinviertel-Zentrale im Wirtschaftspark A5: Prokurist Walter Haberle, Mistelbachs Bürgermeister Erich Stubenvoll, Landtagspräsident Karl Wilfing, Prokurist Martin Diesner, Wilfersdorfs Bürgermeister Josef Tatzber.
LT-Direktion NÖ / Schultes

Die Firma Swietelsky AG – Standort Mistelbach – errichtet auf einem Grundstück mit rund 4.400 m 2 ein neues Bürogebäude mit zirka 535m 2 Nutzfläche, mit angeschlossener Lagerhalle und Lagerflächen im Wirtschaftspark A5.

„Am Bürostandort in der Liechtensteinstraße in Mistelbach stießen wir bereits vor Jahren an die platzmäßigen Grenzen des Mietobjektes“, sagt Martin Diesner, Baumeister, Filialleiter und Prokurist der Swietelsky AG: „Aufgrund der Attraktivität der Region Weinviertel im Dreieck Wien-Bratislava-Brünn erkannten wir sehr rasch, dass der Wirtschaftspark A5 eine ideale zentrale Lage für uns darstellen würde.“

Neue Weinviertelzentrale

Das Projekt dient als neue Weinviertelzentrale für den bereits etablierten Hochbaubereich sowie den regional neuen Geschäftsbereich für Straßen- und Leitungsbau. Nach der internen Investitionsfreigabe durch den Aufsichtsrat wurde mit etwas Verspätung auf Grund des Covid 19-Lockdowns im Oktober mit der Umsetzung begonnen.

Zum offiziellen Baustart in Form eines Spatenstiches fanden sich Landtagspräsident Karl Wilfing, Bürgermeister Erich Stubenvoll, Bürgermeister Josef Tatzber, Swietelsky-Prokurist Martin Diesner und Bereichsleiter Walter Haberle am 11.11.2020 ein.

Karl Wilfing: „Das Land NÖ sieht Swietelsky als kompetenten Komplettanbieter mit Handschlagqualität und wir schätzen die starke, regionale Verankerung sehr. Wir gehen davon aus, dass euch diese Faktoren bei eurem Tun und Handeln zukünftig auch am neuen Firmenstandort Weinviertel im Wirtschaftspark A5 begleiten.“