Musikalische Wanderung. An vier Stationen inmitten der Poysdorfer Weingärten wurde Konzert gestaltet.

Von Werner Kraus. Erstellt am 17. Juni 2014 (23:59)
NOEN, Werner Kraus

POYSDORF / Ein besonderes kulturelles Highlight war die musikalische Wanderung der Musikschule und der Gesunden Gemeinde Poysdorf. Das Schlußkonzert der Musikschule fand nicht im Saal, sondern auf vier Stationen inmitten der Poysdorfer Weingärten statt. Den Beginn machte die Big Band der Musikschule unter der Leitung von Andreas Schacher in der Poysdorfer Kellergstetten.
 

Johannes Rieder von der Gesunden Gemeinde Poysdorf führte die Gruppe an. Er betonte, dass die Musiklehrer den Schüler ein unermessliches Kapital schenken. Eingebunden in eine Gemeinschaft zu sein, Freunde haben, durch lernen zu wachsen und dies auch präsentieren zu können ist das wunderbarste was es gibt.

Dann zeigten die Gitarristinnen und die Posaunisten, was in ihnen steckt.

Bei der dritten Station unter dem Nußbaum in der ried Hermannschachern ließen die Schüler Trompeten, Hörner und Tuba erklingen.

Den Abschluss des Konzertes bildeten die Streicher und die Klarinettisten beim Stadl in der Berggasse.