Obmannwechsel gelang reibungslos. Hauptversammlung: Der Obmannwechsel auf Thomas Hrabal ging beim Musikverein Poysdorf reibungslos über die Bühne. Derzeit wird intensiv für die Nacht der Filmmusik geprobt.

Von Werner Kraus. Erstellt am 06. Februar 2017 (08:51)

Im Gasthaus Weinlandhof lud Obmann Thomas Hrabal zur Jahreshauptversammlung des Musikvereines Poysdorf und Umgebung. Bürgermeister Thomas Grießl hob dabei hervor, dass 2016 das Jahr des Obmannwechsels von Helmut Strobel zu Thomas Hrabal war.

„Ein derart reibungsloser Wechsel zeigt auch die hohe Qualität der Zusammenarbeit im Musikverein“, betonte der Bürgermeister und hieß Ehrenobmann Helmut Strobel herzlich willkommen. Kapellmeister Richard Jauk gab einen Rückblick auf das musikalische Geschehen im vergangenen Jahr und betonte, dass der Weg, verstärkt auch Opernmusik zu spielen, die Ausdrucksfähigkeit des Orchestern immens gesteigert hat und der Musikverein hier auf einem sehr guten Weg ist.

Notenarchivaren für Arbeit im Hintergrund gedankt

Er dankte den Musikern auch, dass nicht nur die großen Herausforderungen, wie Konzerte oder Wertungsspiele mit vollem Engagement angegangen werden, sondern dass auch die Gestaltung von Festen und Feiern hier mit Freude in Angriff genommen werden. Ein besonderes Dankeschön sagte der Kapellmeister den beiden Notenarchivaren Andrea Kernreiter und Aaron Böhm für ihre wertvolle Arbeit im Hintergrund.

Bürgermeister Thomas Grießl freut sich schon auf den diesjährigen musikalischen Höhepunkt, die Nacht der Filmmusik am 13. Mai um 20 Uhr in der Sporthalle Poysbrunn.

Aktiv bei  „Abend der schrägen Vereine“

Obmann Thomas Hrabal ging auch auf die gesellschaftlichen Aktivitäten des Vereines ein. So waren die Musiker beim „Abend der schrägen Vereine“ ebenso aktiv, wie beim Musikerball im Reichensteinhof.

Einen besonderen Applaus erhielten die Musikerinnen des Musikvereines Cornelia Helmer Lottte Wilfing, Sandra Hipfinger und Petra Löw, die mit dem Klarinettenensemble C.Liss bundesweit erfolgreich waren. Ein Dankeschön galt auch den Stabführern Gerhard Lehner und Aaron Böhm für ihre Arbeit. Für die Damen des Musikvereines hatte Obmann Hrabal als kleines Neujahrsgeschenk eine eigene Musikvereinstasche bereit.