Laa: Mehr Fitness im Schubertpark. Mehr Fitness für die Thermenstadt: Der Startschuss für die Outdoor-Fitnessgeräte fand im Jahr 2016 durch den Projektinitiator - damals noch Jugendgemeinderat, heute Finanzstadtrat - Roman Frühberger statt. Im Jahr 2017 wurde das erste Mal erweitert. Heuer fand nun die zweite Erweiterung um zusätzliche drei neue Geräte statt, da das Interesse an den Fitnessgeräten ungebrochen hoch ist.

Von Michael Pfabigan. Erstellt am 16. Oktober 2019 (08:31)
Privat
Roman Frühberger als Projektinitiator und Peter Schließelberger trainieren regelmäßig im Park auf den Geräten.

Der Treffpunkt im Laaer Schubertpark hat sich mittlerweile bei vielen Jugendlichen und jung gebliebenen, sportbegeisterten Menschen super etabliert. Im Konkreten wurden ein Rudergerät, ein Pull-Down und ein Stepper neu angeschafft und durch den Bauhof aufgebaut.

„Alle Geräte beziehen wir von einer Fachfirma, sie sind selbstverständlich TÜV-geprüft und werden laufenden Sicherheitsüberprüfungen unterzogen“, sagt Frühberger und weiß: Der Zuspruch aus der Bevölkerung ist sehr groß_ „Dieses Thema boomt gerade landab landauf. Viele Bürgerinnen und Bürger aber auch unsere umliegenden Schulen erfreuen sich am Fitnessangebot im Schubertpark.“, sagt der Finanzstadtrat.

Bei der Erweiterung wurde versucht, möglichst viele Fördergelder zu lukrieren, was der Stadt auch gelungen ist. „Somit wird ein weiteres Mal dem Sparsamkeitsgedanken in der Stadtgemeinde Laa Rechnung getragen“, so Frühberger.

„Uns als Team rund um unser Bürgermeisterin Brigitte Ribisch ist klar, dass wir in Laa dran bleiben wollen, um neue Impulse im so wichtigen Bereich Jugend und Freizeit zu schaffen“, sagt der Stadtrat: „Dies tun wir als Volkspartei Laa nicht vor Wahlen, wie Teile unseres politischen Mitbewerbes in Laa, sondern das ganze Jahr hinweg.“ Die Fitnessgeräte und die regelmäßigen Erweiterungen über die letzten Jahre hinweg würden dies deutlich zeigen.