Kunstwerk schaffte es bis ins Pariser Louvre. Malerin Beate Schütz durfte eines ihrer Bilder im Carrousel du Louvre in Paris zeigen.

Von Michael Pfabigan. Erstellt am 09. Juni 2018 (05:00)
zVg
Künstlerin Beate Schütz ist es gelungen, eines ihrer Werke „Golden Summer“ bei der Ausstellung „Art Shopping Louvre“ in Paris zu präsentieren.

Es ist zwar der Traum jedes Künstlers, einmal ein Werk im Pariser Louvre hängen zu haben – nur bleibt es eben meist ein Traum. Für die Neuruppersdorfer Malerin Beate Schütz wurde er jetzt jedoch wahr.

„In Zusammenarbeit mit der Wiener Galeristin Art Gallery Adriana ist es mir gelungen, eines meiner Werke bei der Ausstellung „Art Shopping Louvre“ in Paris zu präsentieren“, ist Schütz begeistert: „Golden Summer“, Acryltechnik im Format 80x120 Zentimeter, hing Ende April im Carrousel du Louvre.

450 Künstler aus 15 Ländern

In der Ausstellung waren 450 Künstler aus 15 Ländern mit 1.750 Werken zu sehen: „Ich selbst habe die Gelegenheit genützt, um einen Kurztrip nach Paris zu machen“, schwärmt Beate Schütz. Denn wann hat man schon die Möglichkeit, ein eigenes Werk im Louvre zu besuchen?