Quintett stahl Verkehrszeichen und Ortstafeln

Erstellt am 20. Januar 2022 | 13:44
Lesezeit: 2 Min
Polizei Symbolbild
Symbolbild
Foto: Weingartner-Foto
Fünf Verdächtige im Alter von 14 bis 21 Jahren sollen in Niederkreuzstetten (Bezirk Mistelbach) mehrere Verkehrszeichen und Ortstafeln gestohlen haben.
Werbung

Die Polizei stellte laut Aussendung von Donnerstag bei freiwilligen Nachschauen einen Großteil des Diebesguts sicher. Drei Beschuldigte sollen in Kreuzstetten dreimal einen Abfallbehälter mittels pyrotechnischen Gegenständen zerstört haben. Das Quintett war geständig, es wurde bei der Staatsanwaltschaft Korneuburg angezeigt.

Der Tatzeitraum wurde mit 25. November bis 27. Dezember 2021 angegeben. Die Verdächtigen, die den Abfallbehälter zerstört haben sollen, sind 14, 17 und 19 Jahre alt. Es entstand ein Schaden in Höhe eines mittleren vierstelligen Eurobetrages. Beim 21-Jährigen wurde zudem ein verbotener Schlagring entdeckt und sichergestellt. Die Beschuldigten haben laut Polizei an einer Schadenswiedergutmachung mitgewirkt.

Werbung