Arbeiten für dritten Abschnitt starten in Kürze. Die 3,2 Kilometer lange Ortsdurchfahrt von Ladendorf im Zuge der Landesstraße B 40 wird bis 2021 abschnittweise neugestaltet. Zielsetzung ist es, die Verkehrssicherheit und die Lebensqualität für die Bürgerinnen und Bürger von Ladendorf zu erhöhen.

Von Redaktion noen.at. Erstellt am 26. April 2019 (16:03)
Amt der NÖ Landesregierung
Richard Bittner und Wolfgang Pozarek (beide Straßenmeisterei Mistelbach), Erich Zeiler (Vizebgm. von Ladendorf), DI Josef Decker (NÖ Straßenbaudirektor), LT-Präs. Karl Wilfing, Thomas Ludwig (Bgm. von Ladendorf), DI Herbert Svec (Leiter der NÖ Straßenbauabteilung Wolkersdorf), Markus Doppler (Leiter der Straßenmeisterei Mistelbach), Markus Fenz und Karl Kriebaum (beide Straßenmeisterei Mistelbach).

Die beiden ersten Abschnitte vom östlichen Ortsbeginn bis zur Kreuzung mit der Leopoldstadt (rund 1,5 Kilometer) wurden in den Vorjahren umgesetzt. Die Arbeiten für den dritten Abschnitt von der Kreuzung mit der Leopoldstadt bis zur Brücke über den Neubauergraben in der sogenannten Planerkurve beginnen in Kürze.

Dabei wird auf einer Gesamtlänge von rund 630 Metern die gesamte Straßenkonstruktion der B 40 erneuert und ein neuer Straßenbelag aufgebracht. Die Fahrbahn wird mit einer Breite von sieben Metern ausgeführt, durchgehend wird beidseitig der B 40 ein Gehweg errichtet. Für den ruhenden Verkehr erfolgt das Anlegen von Parkbuchten entlang der Fahrbahn. Auch auf die Grünraumgestaltung wird geachtet, um ein harmonisches Ortsbild zu schaffen.

Die Arbeiten führt die Straßenmeisterei Mistelbach mit Bau- und Lieferfirmen der Region in einer Bauzeit von rund sieben Monaten aus. Die Gesamtbaukosten von 790.000 Euro für den dritten Abschnitt werden vom Land Niederösterreich und von der Marktgemeinde Ladendorf getragen. Für die Durchführung der Arbeiten ist von 6. Mai bis Ende August eine Totalsperre der Landesstraße B 40 zwischen der Brücke über den Neubauergraben und der Landesstraße L 10 in Richtung Neubau erforderlich.

Die beschilderte Umleitung erfolgt über die Landesstraßen B 6, L 35 und L 10. Die Abwicklung des Baues zwischen den Kreuzungen B 40 / L 10 Richtung Neubau und B 40 / Leopoldstadt erfolgt zeitgleich unter halbseitiger Sperre. Von Anfang September bis Jahresende werden im gesamten Baustellenbereich noch Arbeiten unter halbseitiger Verkehrsführung ausgeführt.