Ortsdurchfahrt wird grüner. Die Gemeinde stellte die aktuellen Pläne vor, wie der Hauptplatz, die Wiener und Brünner Straße künftig nach der Umgestaltung der Ortsdurchfahrt aussehen sollen.

Von Johann Hochleithner. Erstellt am 02. Juli 2014 (08:36)
Bürgermeister Richard Schober und Elisabeth Millonig, Landschaftsplanerin und Gartenarchitektin, mit Heidelinde Esberger, Manfred Höbinger und Regina Schober bei der Besprechung über die Begrünung der B7.
NOEN, Johann Hochleithner
Der Rückbau der B7 im Ortsgebiet von Gaweinstal schafft auch die Möglichkeit der Begrünung dieses Verkehrsweges. Bürgermeister Richard Schober möchte hier nicht alleine von oben entscheiden, sondern, wie bei der Verkehrswegplanung, die betroffenen Anrainer mit einbinden.

Am Donnerstag der Vorwoche lud er nun in den Mehrzweckraum des Kindergartens zur Informationsveranstaltung ein. Ihm zur Seite stand bei dieser Veranstaltung Elisabeth Millonig, Landschaftsplanerin und Gartenarchitektin. Sie wird von der Landesregierung im Rahmen der Aktion „Natur im Garten“ der Gemeinde zur Beratung kostenlos beigestellt.

Einige gute Ideen der Bürger kamen zum Vorschein

Etwa 60 Interessierte waren gekommen, um Fragen zu stellen und eigene Ideen einzubringen. Elisabeth Millonig brachte einen Überblick über verschiedene Möglichkeiten der Begrünung mit Bäumen, Sträuchern und Gräsern in verschiedenen Gemeinden. Leider konnten keine Fotomontagen mit den vorgeschlagenen Baumarten und Sträuchern entlang der Wienerstraße, Hauptplatz und Brünnerstraße, wie sie sich später ins Gebäudeensemble einfügen sollten, gezeigt werden.

Schober und Millonig wiesen auf die bautechnischen Probleme, welche bei der Bepflanzung zu berücksichtigen sind, hin. Die Lage der Versorgungsleitungen wie Gas, Strom und Kanalisation erlauben in einem gewissen Abstand zu ihnen keine größeren Baumpflanzungen.

Im Anschluss an die Infos konnten die Bewohner des Straßenzuges anhand der aufgestellten Pläne die Standorte der Begrünungseinheiten diskutieren. Hier kamen einige gute Ideen der Bürger zum Vorschein, deren Verwirklichung je nach Machbarkeit zugesagt wurde.