Stellvertreter arbeiten einfach weiter. Bezirks-FF-Kommandant Karl Graf legte Kommando-Funktion in Ottenthal zurück, Rainer Klampfer und Erwin Kantner übernehmen.

Von Werner Kraus. Erstellt am 01. September 2015 (09:21)
Karl Graf legte seine Kommandanten-Funktion bei der FF Ottenthal zurück, er bleibt aber vorerst Bezirkskommandant.
NOEN, Foto: Kraus

Mit 31. Juli hat Karl Graf seine Funktion als Feuerwehrkommandant von Otten-thal zurückgelegt. Er bleibt aber Bezirksfeuerwehrkommandant bis zur Neuwahl der Position im kommenden Jahr.
Graf war seit 1979 Feuerwehrkommandant und zählt damit wohl zu den längstdienenden Kommandanten. Mit 65 scheidet man im NÖ Feuerwehrwesen aus dem aktiven Dienst aus. Karl Graf wollte bereits im Frühjahr zurücktreten, seine Stellvertreter haben ihn aber gebeten bis nach den Leistungsbewerben in Ottenthal zu bleiben. Mit der bevorstehenden turnusmäßigen Feuerwehrwahl im Frühjahr 2016 wird Karl Graf auch als Bezirksfeuerwehrkommandant seine Funktion zurücklegen.

Karl Graf hat aber ein geordnetes und gut aufgebautes Haus hinterlassen. Durch seine überregionalen Aufgaben im NÖ Feuerwehrwesen hat Graf zwei Stellvertreter.
Erster Stellvertreter ist Rainer Klampfer, zweiter Stellvertreter Kurt Eisenhut und die Leitung des Verwaltungsdienstes liegt in den Händen von Erwin Kantner. Die drei haben auch in den letzten Jahren als Unterstützung für Bezirksfeuerwehrkommandant Karl Graf sehr eigenständig die Wehr gut operativ geleitet, sodass sich jetzt kaum etwas ändert.

Das Kommando ist zusammengesessen und hat beschlossen, in dieser Form gemeinsam weiterzuarbeiten. „Wir werden jetzt noch die Mannschaft über ihre Wünsche befragen und bis zur nächsten Wahl im Jänner 2016 wie bisher arbeiten“, betonte Rainer Klampfer. „Wir hatten mit Karl Graf eine hervorragende Zusammenarbeit. Er war immer bei unseren monatlichen Sitzungen dabei und hat so nie den Bezug zur Basis verloren. Karl Graf kannte so die Probleme der kleinen Feuerwehren und hat diese auch immer in den niederösterreichweiten Gremien eingebracht und vertreten“, hob Klampfer hervor.