Lkw-Anhänger auf B40 in Flammen!. Ein brennender, mit Stroh beladener Lkw-Anhänger forderte am Mittwoch den Einsatz der Feuerwehren Mistelbach und Ladendorf auf der Paasdorfer Ortsumfahrung.

Von Redaktion noen.at. Erstellt am 31. August 2017 (08:55)

Der mit Stroh beladene Lkw-Anhänger hatte während der Fahrt Feuer gefangen, der Fahrer reagierte darauf richtig: Er koppelte den Anhänger ab, brachte den Motorwagen in eine sichere Entfernung und alarmierte die Feuerwehr.

Stroh wurde auf einem nahen Acker abgeladen

Die Wehren aus Mistelbach, Paasdorf und Ladendorf löschten – teils unter Atemschutz - das brennende Stroh ab. "Um die Tiefenwirkung des Wassers zu erhöhen, wurde Netzmittel beigemischt", gab die FF Ladendorf in einer Aussendung bekannt.

Da der Brand an Ort und Stelle nicht zur Gänze bekämpft werden konnte, entschlossen sich die Florianis dazu, das noch glosende Stroh auf einem nahen Acker abzuladen und dort kontrolliert abbrennen zu lassen

Da der Anhänger durch den Brand an der Hinterachse schwer beschädigt worden war, gelang es erst nach mehreren Versuchen ihn wegzuziehen. Auf dem nahen Feld schoben dann Traktoren mit Frontladern das glosende Stroh vom Hänger, wo die Flammen sofort wieder aufloderten.

Die Feuerwache Paasdorf blieb noch einige Zeit zur Beaufsichtigung des Abbrennens vor Ort. Während der Löscharbeiten war die Paasdorfer Umfahrung gesperrt, anschließend wurde der Verkehr durch die Polizei wechselseitig an der Einsatzstelle vorbeigeleitet.

Im Einsatz standen die Feuerwehren Mistelbach und Ladendorf sowie die Feuerwache Paasdorf mit acht Fahrzeugen und rund 50 Mitgliedern. Zur Betreuung der eingesetzten Kräfte war auch ein Fahrzeug des Roten Kreuzes vor Ort.