Pop & Rock Kult in der Kellertrift. Mit Austropop und Austrorock war die Gruppe „Olles Leiwand“ beim Heurigen Böck in Patzmannsdorf zu Gast und begeisterte mit Evergreens.

Von Susanne Bauer. Erstellt am 03. August 2021 (14:43)
Kult in der Kellertrift
Nach dem Konzert trafen sich Gastgeber des Buschenschankes Böck und die Band Olles Leiwand zum gemeinsamen Foto: Thomas Schimpf, Kristina Böck, Sponsor Billy Kaudela, Klemens Böck, Peter Mühlbauer, Fred C, Betty Böck, Julia Böck, Hartl Söllinger und Florian Bredl.
Susanne Bauer

Normalerweise ist es an einem Donnerstagabend ruhig in der Patzmannsdorfer Kellergasse. Nicht so am vergangenen Donnerstag, denn da lud Familie Böck beim Buschenschank zum Konzert mit der Gruppe Olles Leiwand. Die Fans von Austropop und Austrorock kamen voll auf ihre Kosten.

Der Bayer Peter Mühlbauer, der eine gewisse Ähnlichkeit mit Wolfgang Ambros nicht abstreiten kann, gründete seine Band, die mittlerweile auf vier Musiker angewachsen ist, bereits vor 14 Jahren. Diese stammen aus Bayern und Österreich, wie der Salzburger Fred C, der an der E-Gitarre und mit Gesang vor allem Songs von Rainhard Fendrich bringt. Zahlreiche Auftritte hatten sie schon in Wien, Niederösterreich und hier vor allem in Unterwaltersdorf.

Dort haben die Bandmitglieder auch Heurigenwirtin Betty Böck kennengelernt, kamen gerne für einen Auftritt nach Patzmannsdorf und widmeten ihr sogar das bekannte Ambros Lied „Du bist die Blume aus dem Gemeindebau“. Neben bekannten Austropop Liedern aus den 70ern sangen Olles Leiwand auch Eigenkompositionen, Wiener Lieder, Seiler und Speer, Hubert von Goisern und sogar Elvis Presley. Teilweise sang das Publikum bei den bekannten Liedern mit und vermutlich wurden dabei auch Jugenderinnerungen wach.

Das Publikum genoss bei gutem Essen und Trinken die laue Sommernacht und die vertrauten Lieder. Beendet wurde das Konzert trotz Sommerhitze mit dem Kultklassiker „Schifoan“.