15 Mal Gold für die Winzer

Das Poysdorfer Weingut Hirtl geht mit insgesamt acht Goldmedaillen als Spitzenreiter der Austrian Wine Challenge nach Hause.

Werner Kraus Erstellt am 10. Oktober 2021 | 05:04
Poysdorfs Winzer
Poysdorfs Winzer konnten mit 15 Goldmedaillen bei der internationalen Austrian Wine Challenge punkten: Silvia Hugl-Wimmer, Susanne Riegelhofer, Roman Strobl, Andrea Hirtl und Florian Matzka.
Foto: Werner Kraus

Die AWC, die Austrian Wine Challenge, zählt zu den international bedeutendsten Weinprämierungen. Heuer wurden 12.525 Weine aus 44 Ländern eingereicht. Natürlich haben sich die Poysdorfer Winzer dem internationalen Vergleich gestellt. Die Ergebnisse können sich sehen lassen:

Mit insgesamt 15 Gold- und 33 Silbermedaillen gab es für Poysdorfs Weingüter einen echten Medaillenregen. Spitzenreiter war das Weingut Hirtl mit acht Goldmedaillen. „Der Weinviertel DAC Kirchberg ist ein Aushängeschild unseres Betriebes und immer vorne mit dabei. Auch bei den Rotweinen konnten wir mit One in Red und Merlot Reserve zwei Rotweine im Barrique Ausbau vorne platzieren“, betont Andrea Hirtl.

Anzeige

„Unsere beiden Veltliner sind typische Vertreter aus der Region.“
Florian Matzka, Weingut Kalser

Silvia Hugl-Wimmer freute besonders, dass der Saurüssel, ein leichter und fruchtiger Grüner Veltliner ganz vorne mit dabei war. Auch der Gewürztraminer punktete bereits mehrmals in Folge mit einer Goldmedaille. „Unsere beiden Veltliner sind typische Vertreter aus der Region und wurden bereits bei anderen Verkostungen mit Gold ausgezeichnet“, betont Florian Matzka vom Weingut Kalser.

Ares, der Merlot Barrique 2019, hat mit Gold bestätigt, was bereits der Landessieger und der Salon 2021 zeigten, ein großartiger Wein, der nach dem Hund von Winzer Roman Strobl benannt ist. Der Gold Chardonnay aus dem Weingut Strobl trägt den Namen des Neffen Oliver. „Der Weinviertel DAC 2020 war für mich persönlich der Favorit für den Poysdorfer Stadtwein. Geworden ist es ein anderer Weinviertel DAC aus unserem Weingut“, hebt Susanne Riegelhofer hervor.