Poysdorf: Die besten Hunde wurden gesucht. Die zweite FCI (Fédération Cynologique Internationale)-WM-Qualifikation für 2020 fand in Poysdorf auf der Hundesportanlage des ÖGV-Ortsgruppe Poysdorf statt. Teilnehmer aus ganz Österreich waren gekommen, um in Qualifikationschancen für die WM 2020 zu wahren.

Von Werner Kraus. Erstellt am 21. Oktober 2019 (16:04)

Der Platz aber auch das Fährtengelände in der Natur werden von den Teilnehmern sehr geschätzt. Auch die Organisation funktioniert in Poysdorf perfekt und daher kommen die Hundeführer gerne nach Poysdorf erzählte Alt-Obmann Wolfgang Schmidt.

 Über drei Tage wurde von den 37 Teilnehmern im Wettbewerb Fährte, Unterordnung und Schutzdienst in höchster Qualität präsentiert. Bürgermeister Thomas Grießl dankte bei der Siegerehrung Obfrau Doris Kirnbauer und ihrem Team für die Austragung des Bewerbes. 

Seitens des ÖGV Ortsgruppe Poysdorf waren beachtliche 39 Personen im Einsatz um die Abwicklung durchzuführen betonte Obfrau Kirnbauer die erstmals bei einer WM Entscheidung die Organisation als Obfrau inne hatte. Petra Nossian, eine der drei Richter betonte, dass wir in Österreich eine hohe Qualität an Hunden und ausgezeichnete Hundeführer haben die ihre Hunde gut vorbereiten. 

Den Sieg holte sich Sabine Stadter, vor Mona Delic und Josef Eisenhut. Christian Singer wurde für die beste Fährte ausgezeichnet. Josef Eisenhut war exequo mit ihm. Die beste Unterordnung und den besten Schutzdienst schaffte Dieter Posch.