Ein außergewöhnliches Paar. „Ihr sein ein außergewöhnliches Ehepaar“, betonte Poysdorfs Bürgermeister Thomas Grießl bei der Gratulation zum 80. Geburtstag von Helmut Bittner-Rath.

Von Werner Kraus. Erstellt am 06. Februar 2017 (08:41)

Anna Bittner und ihre Gatte Helmut sind Zeit ihres Lebens immer hilfsbereit, wo Hilfe gebraucht wird. Egal ob im Verschönerungsverein, in der Pfarre oder beim Hilfswerk. Mit Helfern wie Helmut Bittner-Rath kann man einfach etwas anfangen betonte der Bürgermeister und verlieh dem Achtziger im Namen des Gemeinderates die Poysdorfer Kundschafter.

Im Namen des Verschönerungsvereines sagte Kassier Felix Ritter Dankeschön. Gerhard Walek vom Bauernbund gratulierte dem Achtziger mit einem Buch von Leopold Figl zum Geburtstag. Helmut Bittner-Rath war auch Gemeinde- und Stadtrat und hat sich bei der ÖVP sehr engagiert. So war er lange Jahre mit seinem grauen Fiat 238 das Sammeltaxi um die älteren Menschen, als es noch keine Briefwahl gab, zur Wahl zu bringen.

Einsatz für Kriegsopfer- und Behindertenverband

Andreas Grohmann und Erwin Kraus dankten Helmut Bittner-Rath auch für seine Arbeit beim Kriegsopfer- und Behindertenverband. Helmut Bittner-Rath war immer ein fortschrittlicher Winzer und Landwirt, der aber auch sehr viel auf Traditionen hielt. So sorgte er lange Jahre für die Vorbereitungen zur Ausrufung der Weinlese am Winzerfest und war als Stadtwinzer in Poysdorf unterwegs um traditionell mit Stroh die Weinstöcke im Stadtgebiet zu binden.

Helmut Bittner-Rath kam 1949 als Heimatvertriebener nach Poysdorf und engagiert sich gemeinsam mit seiner Gattin um die Pflege der Gedenkstätten. Wir haben immer gerne gearbeitet und es war eine schöne Zeit dabei auch vielen Menschen zu helfen erzählte Anna Bittner im Rückblick auf das Geleistete. Anna Bittner war auch vor 60 Jahren die erste Poysdorfer Weinkönigin. Beide standen in ihrem Leben nie im Mittelpunkt, haben aber viel geleistet und einfach geholfen wo Hilfe notwendig war.