Poysdorf: Frizzante, Krapfen und rockende Narren. Der Faschingsdienstag in der Weinstadt stand heuer unter dem Motto "Poysdorf rockt". Der Start war in den Poysdorfer Betrieben, den Banken und im Rathaus, wo die Faschingsnarren für die Grundlage mit Faschingskrapfen, Frizzante und Wein sorgten.

Von Werner Kraus. Erstellt am 27. Februar 2020 (13:48)

In der Sparkasse Poysdorf waren die Übungsfirmen der Fachschule Poysdorf zu Gast. Die "Bäckerlinge" präsentierten sich mit pikanten Gebäck und Nussstrudel. Die zweite Übungsfirma "Nimms mi"t bekam für ihren Schokolikör und den besoffenen Bratapfel ein großes Lob. 

Um 11 Uhr übernahmen dann die Faschingsnarren im Rathaus das Kommando. Bürgermeister Thomas Grießl übergab die Stadtregierung und den Schlüssel den Narren und fuhr mit den Stadträten im Cabrio von Horst Gutmayer zum Feuerwehrhaus, wo sich die Schulen mit einem rockigen Programm präsentierten. Besonders die Schulband der Mittelschule Poysdorf unter der Leitung von Maria Hirtl bot einen rockigen Sound im Feuerwehrhaus.

Im Anschluss spielte die Tanzband Focus zum Faschingsausklang auf. Ein besonderes Highlight war die Karaokeshow von Harry Schreiber, bei der von Bürgermeister Thomas Grießl bis hin zum jüngsten Teilnehmer Sandro Schreiber, Hits und Hodan gesungen wurden. 

Vor dem Feuerwehrhaus sorgten die Altruppersdorfer und die Wetzelsdorfer für die Schnapsbar.

 Gegen 19 Uhr wurde dann Fridolin Fasching verbrannt und der Bürgermeister bekam wieder alle Rechte von den Faschingsnarren zurück.