Josef Fürst wird neuer Bürgermeister

Erstellt am 21. Juni 2022 | 09:56
Lesezeit: 3 Min
440_0008_8393369_mis25kraus_pk_fuerst.jpg
Josef Fürst ist designierter Poysdorfer Bürgermeister. Im Bild: Clemens Wiesmann, Thomas Grießl, Josef Fürst, Karl Wilfing, David Jilli.
Foto: Werner Kraus
Thomas Grießls Nachfolger wird am 29. Juni in Poysdorf gewählt. Die Ressortverteilung ist noch offen.
Werbung

Bei einem Pressefrühstück im Eisenhuthaus präsentierten NÖ Landtagspräsident Karl Wilfing und Poysdorfs Bürgermeister Thomas Grießl das neue Team an der Poysdorfer Stadtspitze.

Thomas Grießl hat sich entschieden, ab 1. Juli ein eigenes Vermessungsbüro in Poysdorf zu betreiben. „Der Aufbau einer Firma verlangt aber volle Kraft und so habe ich mich entschlossen, meine Funktion als Bürgermeister nach acht Jahren zurückzulegen“, erklärt Grießl.

Der Bürgermeister kann auf die Realisierung vieler nachhaltiger Projekte zurückblicken. So ist das Wasserwerk und die Wasserversorgung von Poysbrunn zu erwähnen, die Sanierung der Mittelschule und der Musikschule sowie die Schaffung der Kleinkindbetreuung Zwergenland. Auch die Weiterentwicklung des Tourismus lag ihm immer sehr am Herzen.

Wilfing hob den Fleiß, die Nähe zu den Bürgern und die große Freude, mit der Thomas Grießl das Bürgermeisteramt ausübte, hervor. Mit einem Wahlergebnis von 80,96 % würdigten dies die Wähler bei der Gemeinderatswahl 2020.

Grießl bedankte sich auch für die parteiübergreifende gute Zusammenarbeit. Er wird weiterhin als Gemeinderat und als ÖVP Gemeindeparteiobmann die Arbeit in Poysdorf unterstützen. Am Mittwoch wurden die Veränderungen im Gemeindeparteivorstand der ÖVP einstimmig beschlossen.

Am 29. Juni wird Josef Fürst zum Bürgermeister gewählt. Derzeit führt er als Vizebürgermeister bereits die Amtsgeschäfte. Als Stadtrat nachbesetzt wird der engagierte Gemeinderat Clemens Wiesmann aus Altruppersdorf. „Es ist ein Zeichen für die Jugend, dass sie eingeladen ist, in der Gemeinde aktiv mitzugestalten“, betonte Josef Fürst. Er dankte auch dem designierten Vizebürgermeister David Jilli, der als Stadtrat und als Abteilungsleiter in der Stadtgemeinde Poysdorf schon jetzt eine wichtige Anlaufstelle für die kleinen und großen Sorgen der Bevölkerung ist.

Der sehr beliebte Stadtrat Jilli, wird als Vizebürgermeister eine starke und wichtige Unterstützung und sicherlich ein sehr aktiver Vizebürgermeister, sein, um auch die vielen Termine im Alltag eines Gemeindeoberhauptes bewältigen zu können. Nö Landtagspräsident Karl Wilfing betonte, dass Gott sei Dank Poysdorf ein starkes Team habe, das sich bestens abstimmt und weiterhin auf innovative Gemeindearbeit konzentriert. Vizebürgermeister David Jilli ist dabei eine ausgezeichnete Ergänzung des starken Spitzenteams.

Bereits in den nächsten Tagen hat Fürst auch Gespräche mit Stadtrat Hans Peter Vodicka und Bundesrat Michael Bernard: „Gemeinsam für Poysdorf lautet das Motto, nach dem wir die bestmöglichen Ideen und Lösungen für Poysdorf umsetzen müssen“.

Werbung