Kolping blickt in die Zukunft. „Es ist eine der besinnlichsten und an Herzenswärme stärksten Adventfeiern im Jahr“, betont Landtagspräsident Karl Wilfing in seinen Grußworten bei der Feier der Kolping Behinderteneinrichtungen in Poysdorf.

Von Werner Kraus. Erstellt am 10. Dezember 2019 (06:56)

Für die musikalische Begleitung sorgte bei dem Fest Integra Musica unter der Leitung von Gudrun Sperner-Habitzl. Kolping Präsidentin Christine Leopold betonte, dass 2020 mit der Generalsanierung und dem Ausbau des Wohnhauses in der Feldsbergerstraße ein großes Vorhaben ins Haus steht.

Sie dankte dem Land NÖ für die große finanzielle Unterstützung, um das Projekt verwirklichen zu können. Die Leiterin der Kolpingbehinderteneinrichtungen in Poysdorf Christina Schodl-Meier dankte zudem allen, die mit Geld-, Sach- und Zeitspenden die Behindertenarbeit in Poysdorf unterstützen. Schodl-Meier hob das gute Miteinander in Werkstätte und Wohnhaus hervor und würdigte dabei auch die hervorragende Arbeit der Betreuer unter der Führung von Doris Mislik und Sonja Willner. Auch die beiden Zivildiener Markus Böhm und Manuel Bauer wurden gelobt.

Kolping Präses George van Horick ging auf den Weihnachtsmarkt der Werkstätte ein und Bürgermeister Thomas Grießl freut sich über die Erweiterung der Kolping-Anlage.