Buchpräsentation: Komplott wird zu Misere. Beate Ferchländer erzählt die Geschichte aus dem „Nussstrudelkomplott“ weiter.

Von Werner Kraus. Erstellt am 18. Juni 2021 (05:23)
Apfelstrudelmisere: Beate Ferchländer
Beate Ferchländer präsentierte mit der „Apfelstrudelmisere“ ihren bereits vierten Krimi: Josef Fürst und Beate Ferchländer.
Werner Kraus

Mit der „Apfelstrudelmisere“, der Fortsetzung des „Nussstrudelkomplotts“, präsentierte die Poysdorferin Beate Ferchländer ihren vierten Krimi in der Poysdorfer Bibliothek. „Wir freuen uns sehr, so kreative Menschen in Poysdorf zu haben“, betont Vizebürgermeister Josef Fürst, nach der Vorstellung des Krimis.

Im „Nussstrudelkomplott“ befreite sich eine Diplomatengattin von ihrem fremdgängerischen Gatten. Die Tatwaffe dafür war eine Nussallergie. In der Fortsetzung lässt, die aus Scheibbs stammende Schriftstellerin und langjährige Professorin am Gymnasium in Laa, neue Fakten auftauchen. Der Fall droht wieder aufgerollt zu werden. Helene macht dem Ermittler von damals schöne Augen, muss ihn aber heiraten. Jedoch ein großer Abstieg: von der Diplomatengattin zur Hausfrau im kleinbürgerlichen Siedlungshaushalt.

Mit Kinder- und Jugendbüchern begonnen

Dass Beate Ferchländer als Englisch- und Mathematikprofessorin zum Krimi-Schreiben kam, hat seine Gründe: Das Schreiben hat die Poysdorferin nämlich schon immer interessiert. Sie begann während ihrer Babypause mit Kinder- und Jugendbüchern fand aber keinen Verleger. So ergab sich für die begeisterte Agatha Christie-Leserin das Krimi-Schreiben, was ihr großen Erfolg bescherte.

Die „Apfelstrudelmisere“ reiht sich als vierter Krimi, neben „Zimtschneckenfiasko“, dem „Sterbenstörtchen“ und dem „Nussstrudelkomplott“, in die Erfolgsserie. Ferchländers neuestes Buch ist allerdings erstmals eine Fortsetzung.

Die Krimis von Beate Ferchländer sind in der Bibliothek Poysdorf zu finden. Jetzt arbeitet die Schriftstellerin bereits an ihrem fünften Buch: Der Krimi muss im Herbst abgegeben sein, um im Frühjahr 2022 zu erscheinen. Am 22. Oktober, 19 Uhr, lädt die Bibliothek zu einer Krimilesung mit Autorin Ferchländer in den Reichensteinhof ein.