Lagerhaus Weinviertel: Erfolg mit neuer Struktur

Das Lagerhaus Weinviertel Ost ist mit 158 Mio. Euro Umsatz das drittgrößte im Bundesland.

Erstellt am 08. Oktober 2021 | 04:41
Raiffeisen Lagerhaus Weinviertel Ost
Das drittgrößte Lagerhaus Niederösterreichs, das Raiffeisen Lagerhaus Weinviertel Ost, blickte bei der Generalversammlung auf das erfolgreiche Jahr 2020 zurück: Stefan Mayerhofer, Manfred Schulz, Alfred Hiller, Reinhard Thürr, Ernst Fradinger, Adi Mechtler, Josef Weiß und Franz Leidler.
Foto: Werner Kraus

„Mit dem Zusammengehen haben wir ein klares Zukunftssignal für die Region gesetzt, das Raiffeisen Lagerhaus Weinviertel Ost hat jetzt gemeinsam die optimale Kraft für die Menschen in der Region“, betont Obmann Adolf Mechtler bei der Generalversammlung im Kolpinghaus Poysdorf.

Dass mit der Neustrukturierung ein großes Projekt geglückt ist, zeigen die Zahlen: Mit 158 Mio. Euro Umsatz ist das Raiffeisen Lagerhaus Weinviertel Ost das drittgrößte Lagerhaus in Niederösterreich. „Im Agrarbereich stellen wir uns den Herausforderungen der Zukunft. Die regionale Versorgung aber auch die Stärkung der bestmöglichen Biovermarktung sind hier wichtige Aufträge“, erläutert Mechtler.

Zukunft mit komplexen Aufgaben im Energiebereich

Geschäftsführer Alfred Hiller, der gemeinsam mit Reinhard Thürr das Lagerhaus führt, ergänzt, wo die aktuellen Herausforderungen liegen: „Die Digitalisierung hat im Raiffeisen Lagerhaus und in der Landwirtschaft stark Fahrt aufgenommen.“ Zudem erwartet er in Zukunft komplexe Aufgabenstellungen im Energiebereich. Hier ist das Lagerhaus noch immer wichtiger Heizöl- und Treibstofflieferant in der Region, hat aber mit Pellets und Photovoltaikanlagen bereits Fuß gefasst.

Die Werkstätten, die vier Baumärkte und die Gewerbebetriebe sind wichtige Dienstleister in der Region: Der Standort Weinviertel Ost ist Kompletthausanbieter, insgesamt hat das Lagerhaus 3.972 Mitglieder. Im Jahr 2020 konnten 3,8 Mio Euro investiert werden, wobei ein großer Teil davon den Zukauf der Firma Rupp in Ladendorf betraf.