Was wurde aus der früheren Hausärztin Ingrid Pichler?. Die praktische Ärztin Ingrid Pichler kam 1980 nach Poysdorf und sorgte mit ihrem Gatten Peter Pichler für einen wichtigen Teil der ärztlichen Versorgung in der Region.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 14. Juni 2021 (05:16)
Ingrid Pichler
Ingrid Pichler
W. Kraus

Sie war auch in vielen sozialen Bereichen aktiv, zuletzt als eine treibende Kraft der Betreuung der Asylwerber aus Syrien. Als Kuratorin der evangelischen Gemeinde Mistelbach-Laa war sie an führender Stelle aktiv.

Heute noch ist ihr die Arbeit in ihrer Glaubensgemeinschaft ein Herzensanliegen. Und Menschen in Not zu helfen, hat die rüstige Siebzigerin auch immer auf ihrer Tagesordnung.

Ansonsten bleibt jetzt Zeit für die Familie und die heranwachsenden Enkelkinder. Als Helfer in ärztlichen Belangen sind Ingrid und Peter Pichler in Poysdorf immer willkommen.