Saurüssel Präsentation: Leicht, frisch und fruchtig. Der besondere Poysdorfer Wein ist nicht nur fest mit der Gemeinde verwurzelt, sondern in allen Bundesländern vertreten – eine Erfolgsgeschichte seit zehn Jahren.

Von Werner Kraus. Erstellt am 31. Januar 2020 (04:34)
Der Weinjahrgang 2019 ist auch beim Poysdorfer Saurüssel ein echter „Jahrhundert“-Jahrgang: Gustav Madera, Walter Schmidt, Martin Ebinger, Bernd Kolo, Susanne Riegelhofer, Lukas Heger, Rainer Oppenauer, Karl Wilfing, Wolfgang Walek, Amelia Rieder, Thomas Grießl, Josef Fürst, Sylvia Hugl-Wimmer und Manfred Schulz.
zVg

Die 15 Saurüssel-Winzer präsentierten letzten Donnerstag den Jahrgang 2019: Leicht, frisch und fruchtig – ein Trinkgenuss pur, so das Fazit vieler Gäste.

„Für die Weinstadt Poysdorf ist der Saurüssel von großer Wichtigkeit, weil er in der Gastronomie in allen Bundesländern vertreten ist und damit einen hervorragenden Botschafter für Poysdorf darstellt“, sagte Bürgermeister Thomas Grießl bei der Präsentation.

Der besondere Wein ist seit nunmehr zehn Jahren eine wahre Erfolgsgeschichte, die stark mit Poysdorf verbunden ist. Um die hohe Qualität zu erreichen, unterziehen die Winzer den Wein einer Prüfung durch fünf geprüfte Verkoster.

Die Saurüsselgeschichte begann allerdings schon 1957 mit dem Poysdorfer Josef Weißböck, dem damaligen Generaldirektor des NÖ Winzerverbandes: Er hatte die Idee aus der Weinried Saurüsseln eine Weinmarke zu kreieren. In den sechziger und siebziger Jahren war er das Aushängeschild des Winzerverbandes, das sogar im Fernsehen beworben wurde.

Dann wurde es stiller und Karl Wilfing, damals Bürgermeister, wartete, bis zehn Jahre lang keine Aktivitäten mit der patentierten Marke geschahen, um den Saurüssel wieder nach Poysdorf zurückzuholen. Seine Ansprechpartnerin der ersten Stunde war Susanne Riegelhofer, die mit Winzerkollegen das Konzept zur Nutzung der Marke erarbeitete.

Riegelhofer betonte, dass die Präsentation ein alljährliches Freudenfest, ein Highlight im Weinjahr, darstellt.