Alpaka-Wanderungen: „Streicheln hat gefehlt“

Züchter in Niederkreuzstetten sagt, dass Tiere die Streicheleinheiten schon vermisst haben.

Josef Christelli Erstellt am 11. Juli 2021 | 06:02

Alpaka-Trekking ist sehr beliebt geworden. Die Familie Freudhofmaier in Niederkreuzstetten hat elf Alpakas, mit denen man jetzt auch wieder in den Leiserbergen eine Alpaka-Wanderung erleben kann. Ausgangspunkt ist die Draisinenalm in Grafensulz: „Den Tieren haben schon die vielen Streicheleinheiten der Leute und Kinder sehr gefehlt“, so der Besitzer.

Vorigen Sonntag war wieder ein ausgebuchtes Alpaka-Trekking angesagt, Lambert Freudhofmaier führte die Gruppe durch die schönen „Almen“ rund um Grafensulz in den Leiserbergen, vorbei an den Weiden der Weiderinder von Gerhard Meißl, also ein echtes „Alm-Erlebnis“ bei herrlichem Wetter.

Anzeige

Die Alpakas werden jeweils von zwei Personen geführt, insgesamt können 22 Tierfreunde hautnah die sehr zahmen und freundlichen Tiere bei einer Wanderung erleben.

Die Termine für die Alpaka-Wanderungen in den Leiserbergen oder in Kreuzstetten sind auf der auf www.alpakafreizeitalm.at zu erfahren. Eine Anmeldung ist unbedingt nötig.