Ruhiger Advent in Mistelbach. Wer in der Vorweihnachtszeit gerne Adventmärkte besuchte, um dabei in gemütlicher Atomsphäre den einen oder anderen Glühwein bzw. Punsch zu konsumieren, der war in den vergangenen Jahren in Mistelbach bestens aufgehoben. Denn gerade in der Adventzeit wurde in der Bezirkshauptstadt ein breites Spektrum an Veranstaltungen auf diversen Märkten geboten. Dies wird heuer aufgrund von Covid-19 deutlich anders sein, denn die meisten der gewohnten Veranstaltungen wird es heuer nicht oder nicht in dieser Form geben.

Von Redaktion Mistelbach. Erstellt am 01. Oktober 2020 (12:17)
Ob der Eislaufplatz vor dem Rathaus heuer aufgestellt wird, wird der zeit beraten. Alle Adventmärkte wurden hingegen abgesagt.
Alexander Bernold

So sind unter anderem der beliebte SchlösslAdvent unter der Organisation von Stadträtin Roswitha Janka am 1. Adventwochenende sowie auch die große Weihnachtsbenefizgala „Christmas in Mistelbach“ dem Virus zum Opfer gefallen und mussten für heuer abgesagt werden. 

Ebenso nicht stattfinden wird der „Alt Mistelbacher-Advent“ rund um das Kloster. Hier sind die Gründe jedoch anders gelagert, Familie Kuba hatte schon vor der Pandemie bekanntgegeben, dass der beliebte Advent aufgrund des großen Aufwandes bei der Vorbereitung ab heuer nicht mehr stattfinden wird. 

Ob und in welcher Form das beliebte Adventdorf inkl. Eislaufplatz vor dem Rathaus über die Bühne gehen kann, ist derzeit noch offen. Hier müssen noch viele Fragen geklärt werden, eine Entscheidung wird in den kommenden Tagen getroffen. 

Und nicht zuletzt wird es auch den Kindersilvester am Hauptplatz in der gewohnten Form wie bisher heuer nicht geben können. „Wir wollten den Kindersilvester aber nicht einfach absagen, sondern haben bereits über mögliche Alternativen nachgedacht, die gerade geprüft werden. Denkbar wäre z.B. eine Wanderung entlang des neuen „Tut gut! Schritteweges“ mit der gesamten Familie oder dergleichen“, verriet Kulturstadtrat Josef Schimmer den derzeitigen Stand der Dinge.