Angelobung am Rathausplatz. Eine Soldatin und 100 Soldaten wurden am Freitag, am Rathausplatz in Schrattenberg, feierlich angelobt

Von Gerhard Brey. Erstellt am 19. Oktober 2019 (08:10)

Für den Weinort, aber auch für die Soldaten des „Aufklärungs- und Artilleriebataillon 3“, der Bolfratkaserne in Mistelbach war die Angelobung der Rekruten ein Tag, den sie wohl nie vergessen werden.  

Um 11 Uhr startete der Festtag mit einer Informationsveranstaltung und Geräteschau am Maierhof. Für die vielen Gäste und auch für die Soldaten gab es Kostproben aus der Gulaschkanone. Um 13:00 Uhr unterhielt die Militärmusik Niederösterreich am Maierhof mit einem Platzkonzert und die Ehrengäste wurden im Rahmen einem ersten Empfangs im Kulturhaus begrüßt. 

Die Angelobung selbst begann um 14:00 Uhr. Bürgermeister Johann Bauer begrüßte und stellte den Ort vor. Alle Festredner betonten in der Folge die Bedeutung des Bundesheeres, auch als Dienst an der Republik und zur Sicherung der demokratischen Staatsform. Ebenso wurde die Assistenzeinsätze und die Einsätze bei Katastrophen als wichtige Aufgaben des Heeres hervorgehoben.  

Der folgende Akt der Angelobung war sehr feierlich und er wurde mit dem „großen Zapfenstreich“ abgeschlossen. Im Anschluss lud noch die Gemeinde Schrattenberg zu einem Empfang in den Gasthof „Der Zesch“.