Traktorfahrt zu schönsten „Platzerln“ im Ort. Mit den Traktorrundfahrten hat der Tagestourismus wieder ein Schmankerl zu bieten.

Von Gerhard Brey. Erstellt am 24. Juni 2020 (03:58)

Langsam, aber stetig beginnt nach der Coronakrise der Tagestourismus wieder anzulaufen. Deshalb lud Rudi Zesch, der sich seit Jahren persönlich für die touristische Entwicklung von Schrattenberg engagiert, zur ersten Traktorrundfahrt in diesem Jahr. Ziel waren die schönsten „Platzerln“ in und um die Gemeinde.

Geladen waren zu dieser Fahrt Freunde, ein paar treue Stammtouristen und Nachbarn. Der Hunger, endlich wieder mit Freunden gemeinsam in der Natur ein paar schöne gemütliche Stunden zu verbringen, war der Runde ganz klar anzumerken.

Da wurde am Sauberg, am Stoalberi, bei der Alois Thill-Hütte, der Hubertuskapelle, im Blattler Wald, der Bründlkapelle, beim beeindruckenden Tennaublick, diversen Marterln, der Markuskapelle und auf der Reisten sowie in der Keller-Trift und bei mehreren Stationen des Barfußweges, wie dem Dreiländerblick oder dem Druidentor Halt gemacht. Rudi Zesch hatte an jeder Station etwas Interessantes zu erzählen und sogar dem „geheimen Jugendtreff“ wurde ein Besuch abgestattet.

Die Tour klang gemütlich bei Broten und einem „G’spritzten“ bei einsetzendem Abendrot bei der „Berti-Hütte“ aus.

Details:

  • Die Traktorrundfahrten können vorab gebucht werden.
  • Möglich sind Touren von bis zu 50 Personen im Konvoi.
  • Auch grenzüberschreitende Fahrten nach Valtice oder Uvaly werden angeboten.