Mistelbacher HTL als beste Schule bei App „Lernsieg“ . Seit Mitte März ist die App „Lernsieg“ wieder online, die NÖN machte den Check.

Von Michael Pfabigan. Erstellt am 02. April 2020 (04:29)

Die HTL Mistelbach ist die beste Schule des Bezirks – zumindest, wenn es nach der umstrittene Schul- und Lehrerbewertungs-App „Lernsieg“ geht, die seit Mitte März wieder online ist. Zweitbeste Schule ist laut App bzw. Schülerbewertungen das BORG Mistelbach (4,0) vor der Landesberufsschule Mistelbach (3,8).

„An der HTL Mistelbach/Zistersdorf wird von allen Kolleginnen und Kollegen hervorragende Arbeit geleistet, es spiegelt sich hier der positive Weg unserer Schule wieder und wir sind sehr stolz über diese Bewertung“, sagt Direktor Stefan Gut: „Eine aktive Feedback-Kultur wird bei uns selbstverständlich gelebt. Aufeinander eingehen, miteinander sprechen ist bei uns Teil der gelebten Schulkultur. Ein Grund dafür ist die Tatsache, dass wir schon sehr lange Zeit mit regelmäßigen anonymisierten schulinternen Feedbackwerkzeugen arbeiten und diese von den Schülern sehr gut angenommen werden.“

Es freue Gut und seine Lehrer, dass sich in der Bewertung ihrer Schule der eigene Eindruck widerspiegelt, obwohl diese App schulisch nicht verwendet würde.

„Es freut uns sehr, dass sich in der Bewertung unserer Schule der eigene Eindruck widerspiegelt!“Stefan Gut, Direktor HTL Mistelbach

Nicht zufrieden mit dem Ranking ist BORG-Direktorin Isabella Zins: „4,0 von 5 Punkten. Das beruht auf nur 19 Bewertungen, das ist daher keinesfalls repräsentativ“, sagt die Direktorin: „Wir vertrauen auf internes Feedback, das wir laufend durchführen, auch jetzt in der Krise.“ Schüler und Eltern seien höchst zufrieden, auch mit dem aktuellen Distance Learning in der Coronakrise: „Das ist das, was für mich zählt“, sagt Zins.

Wenig Bewertungen sind momentan tatsächlich ein Problem bei der Auswertung: BORG Mistelbach und BG/BRG Laa haben 19 bzw. 16 Bewertungen, die BAfEP Mistelbach 29, was einen Vergleich mit anderen Schulen durchaus schwierig macht. Und die HAK Laa ist in der Wertung mangels Bewertungen überhaupt noch nicht vertreten – aber wie gesagt: Die App ist erst seit zwei Wochen online.

Bemerkenswertes Detail: BAfEP, HLW und BORG Mistelbach teilen sich dasselbe Haus im Bundesschulzentrum, die Schüler bewerten ihre Klassen allerdings mehr als ungleich: BORG-Schüler vergeben 3,7 von 5 Punkten für ihre Räumlichkeiten, HLW-Schülerinnen 3,1 und angehende Kindergartenpädagoginnen 2,9 Punkte.

Deutlich zurückhaltender gibt man sich bei der Bewertung einzelner Lehrer: „ Zu den Lehrerbewertungen selbst gibt es von unserer Seite keine Stellung nahme“, sagt HTL-Direktor Stefan Gut. An der Schule wer-de die App nicht verwendet. Und auch Isabella Zins will auf keine Lehrerbeurteilungen eingehen.