Kindergarten Walterskirchen eröffnet. Nach der Renovierung wurde das Haus mit einem Fest eröffnet, auch tschechische Lieder wurden gesungen.

Von Werner Kraus. Erstellt am 26. Juni 2018 (13:54)

Stolz präsentierten Kindergartendirektorin Maria Krammer und ihr Team den Kindergarten in der alten Schule von Walterskirchen. „In den letzten zehn Jahren wurden wichtige Schritte, wie Ankerpfähle, gesetzt, um Setzungen, die wahrscheinlich durch einen Rohrbruch am Hauptplatz entstanden sind, in den Griff zu bekommen“, betonte Stadtamtsdirektor Otto Swoboda in seinen Ausführungen.

Schritt für Schritt wurde daran gearbeitet, aus der früheren Schule einen wunderschönen Kindergarten mitten am Hauptplatz von Walterskirchen zu schaffen. „Heute ist das altehrwürdige Gebäude ein wahres Schmuckkasterl“, betonte Bürgermeister Thomas Grießl (ÖVP). 

„Wir haben uns zum Ziel gesetzt, die fünf Kindergärten der Stadtgemeinde zu erhalten.“Thomas Grießl, Bürgermeister (ÖVP)

Er ergänzt: „Wir von der Gemeinde haben uns zum Ziel gesetzt, die fünf Kindergärten der Stadtgemeinde Poysdorf zu erhalten und modern auszubauen.“
Große Freude machte den Kindern die Nachbarin Rosa Friedrich. Sie stellte ihren benachbarten Garten zur Verfügung, um den Kindern mehr Auslauf zu bieten. Wie eine Oma der Kinder freut sich Frau Friedrich über das freundliche Kinderlachen in ihrem Garten.

Landtagspräsident Karl Wilfing war auch zum Kindergartenfest nach Walterskirchen gekommen, um diesen zu eröffnen. „Spielerisch lernen, wie hier im Kindergarten, ist wohl die wertvollste Art des Lernens“, hob Wilfing dabei hervor.

Im Kindergarten Walterskirchen werden auch Tschechisch und Englisch in den Arbeitsalltag eingebunden. So gab es beim Fest auch Lieder in Deutsch, Tschechisch und Englisch zu hören.

Bei der Segnung betonte Pastoralassistentin Helga Klinghofer, dass der Kindergarten in Walterskirchen zu einer Wohlfühloase geworden ist. Sie segnete das Gebäude.