Juliana Ekel spielt seit 78 Jahren Orgel in der Kirche. Juliana Ekel spielt seit 78 Jahren in der Pfarrkirche Siebenhirten die Orgel. Ans Aufhören denkt sie noch lange nicht.

Von Michael Pfabigan. Erstellt am 08. Mai 2021 (04:53)
Juliana Ekel spiel seit 78 Jahren die Orgel in der Pfarrkirche Siebenhirten.
Stadtmeinde Mistelbach, Stadtmeinde Mistelbach

Sie ist fixer Bestandteil der sonntäglichen Messen in der Pfarrkirche Siebenhirten: Die 90-jährige Juliana Ekel. Doch es ist nicht einfach nur ihr Glaube, der sie seit 78 Jahren mit der Kirche und den Gottesdiensten verbindet. Es ist vielmehr das Orgelspiel, das Juliana Ekel seit ihrem zwölften Lebensjahr – und das ohne Pause – praktiziert.

Gelernt hat sie das Musikinstrument mithilfe des damaligen Siebenhirtner Pfarrers und eines Professors aus Wien, der alle zwei Wochen nach Mistelbach kam, wie sie zurückblickt. Andere Musikinstrumente haben Juliana Ekel nie interessiert, doch das Spielen an der Orgel ist fixer Bestandteil ihres Lebens und bereitet ihr bis zum heutigen Tag große Freude. Das tat sie auch, als ihre Kinder noch ganz klein waren: „Da hab ich die Kinder ins Gitterbett gelegt, bin aufs Rad gestiegen und in die Kirche gefahren, hab gespielt und dann bin ich schnell wieder heimgefahren“, erinnert sich die fünffache Mutter.

Ans Aufhören denkt Juliana Ekel auch mit 90 Jahren nicht. „Ich werde so lange die Orgel erklingen lassen, solange ich Freude an der Arbeit habe und es mein Gesundheitszustand erlaubt“, verspricht sie den Siebenhirtnern: „Wenn mich der Herrgott holt, muss ich halt gehen.“