Nitsch führt durch sein Mistelbacher Museum . Eine außergewöhnliche Führung findet am 27. Juni im nitsch museum in Mistelbach statt: Hermann Nitsch und Michael Karrer, künstlerischer Leiter nitsch museum, führen durch die aktuelle Ausstellung „Leben und Werk“. Beginn ist um 16 Uhr.

Von Michael Pfabigan. Erstellt am 18. Juni 2019 (15:27)
Studio Hetzer, Obereichstätt
Führen durch die Ausstellung im Mistelbacher nitsch Museum: Kurator Michael Karrer und Künstler Hermann Nitsch

Die biografische Ausstellung „Leben und Werk“ ermöglicht dem Besucher, das außergewöhnliche Leben von Hermann Nitsch nachzuvollziehen, Zusammenhänge zwischen seinem Leben und seinem Werk zu erkennen und auf diese Weise neue Erkenntnisse über den Menschen und sein Gesamtkunstwerk zu erlangen.

Eine Ausstellung über den Menschen Hermann Nitsch, sein Leben und sein Werk.

Geboren zu Kriegsbeginn, aufgewachsen in den Nachkriegsjahren und aufgrund seiner künstlerischen Tätigkeit mehrfach verurteilt, ist der Künstler heute Staatspreisträger und gefeierter Weltstar.

Im Rahmen der biografischen Werkschau wird sein außergewöhnlicher Lebensverlauf nicht nur auf künstlerischer, sondern erstmals auch auf persönlicher Ebene beleuchtet.

 In Form eines 130 Meter langen Ausstellungsrundganges wird der Werdegang des Künstlers nachgezeichnet und mithilfe von Schlüsselwerken und Originaldokumenten werden die wichtigsten Lebensphasen veranschaulicht.

Die Zeitreise konzentriert sich auf Nitschs künstlerisches Schaffen der letzten 65 Jahre und auf persönliche Ereignisse, die wesentlichen Einfluss auf seine Weiterentwicklung hatten.

 Ergänzt wird der Rundgang durch einen 130 Meter langen, darüber liegenden Werkfries, der Arbeiten aus den unterschiedlichen Werkbereichen des Universalkünstlers enthält.

Um Anmeldung unter anmeldung@nitschmuseum.at wird gebeten. Kosten: 14 Euro pro Person