Poysdorf: Spatenstich und sechs Wohnungen verkauft. Mit dem Spatenstich setzte die Firma Füfe den Startschuss des Wohnprojektes im Stadtzentrum.

Von Werner Kraus. Erstellt am 13. Januar 2020 (20:15)

Hinter Füfe stecken Alexander Fürnwein und Jochen Fenz, die miteinander zwölf Eigentumswohnungen mit Ausmaßen von 40 bis zu 87 Quadratmetern bauen werden. Sechs der zwölf Wohnung sind bereits jetzt verkauft.

Fürnwein hat für das Projekt ein Grundstück zwischen Brunngasse und Oberer Markt gefunden. In drei Einheiten, die sehr gut zu einem Ganzen zusammenwachsen, sind dort jeweils vier Wohnungen untergebracht. Stadtpfarrer Bernd Kolo segnete die Baustelle und wünschte einen guten Verlauf der Arbeiten. Bürgermeister Thomas Grießl freute sich, dass durch diese Wohnungen das Zentrum Poysdorf gestärkt wird. Die Bebauung der Fläche mit zwölf Wohnung sei auch eine ressourcenschonende Nutzung wertvollen Grundes.

Zwölf Wohnungen, das sind rund 50 Menschen, die in Poysdorf ihr zuhause finden werden. Landtagspräsident Karl Wilfing betonte, dass dieser Bau auch ein wertvoller Konjunkturmotor zu Jahresbeginn ist. Besonders die Bauwirtschaft mit ihren vielen Nebengewerben sorgt für regionale Wertschöpfung. Individuelle Gestaltungsmöglichkeiten sorgen für zusätzliche Nachfrage nach Wohnungen. Mit Weihnachten 2020 sollen die Wohnungen bezugsfertig sein.

Umfrage beendet

  • Siedlungsverdichtung beim Wohnbau: Wohnblöcke in die Ortskerne?